Regelungen im "harten Lockdown"

Die heute vom Land Brandenburg veröffentlichte Eindämmungsverordnung, die vom morgigen 16. Dezember 2020 bis zunächst 10. Januar 2021 gelten soll, regelt unter anderem den Betrieb von Einrichtungen und sozialen Diensten, die auch den AWO Bezirksverband Potsdam e.V. betreffen.

Demnach behalten die Begegnungsstätten, Bürgertreffs, Mehrgenerationenhäuser und Vereinsräume ihren bisherigen Modus bei. Der Veranstaltungsbetrieb bleibt im Wesentlichen so wie bekannt eingeschränkt.

Beratung nach Anmeldung möglich
Die Beratungsstellen sind und bleiben für den Publikumsverkehr geschlossen. Eine Beratung oder ein Besuch bzw. die Wahrnehmung von Angeboten/Kursen durch Klienten kann aber nach vorheriger Anmeldung weiterhin erfolgen. Wo es geht, sollen Beratungen telefonisch erfolgen.

Spendenladen "Schatztruhe" bietet Notfallhilfe
Der Spenden- und Tauschladen "Schatztruhe" im Potsdamer Wohngebiet Am Schlaatz wird für den Publikumsverkehr geschlossen, bleibt aber als soziale Einrichtung nach vorheriger Terminabsprache für unsere Klienten und für Spendenwillige offen.

Kinderkrippen und Kindergärten bleiben geöffnet
Zu Kinderkrippen und Kindergärten finden sich in der Verordnung keine Einschränkungen. Sie bleiben geöffnet. Horte dürfen nach den Ferien ab 04.01.2021 nur eine Notbetreuung für Kinder systemrelevanter Eltern oder für Kinder aus Gründen des Kindeswohl anbieten. Ob und unter welchen Voraussetzungen für die „Schulzeit“ am Vormittag eine Notbetreuung durch die Grundschulen oder den angeschlossenen Hort erfolgen muss, wird nicht abschließend geregelt. Eltern sind ja letztlich auch am Vormittag „systemrelevant“, ebenso muss man das Kindeswohl zu jeder Tages und Nachtzeit schützen. Hier wird es hoffentlich noch eine Klärung über das brandenburgische Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS)  geben.


Corona LIVE-TICKER

Montag, 16. März 2020

Einschränkungen bei der Telefon- oder Internetnutzung

Durch eine Überlastungssituation bei der Deutschen Telekom kann es zu Einschränkungen bei der Telefon- oder Internetnutzung kommen. Die Spezialist*innen der Technik arbeiten daran die Erreichbarkeit wieder herzustellen.

Alle Kitas geöffnet für Kinder von Eltern mit Versorgungsberufen

Grundsätzlich bleiben von Mittwoch, 18. 03. bis einschließlich Sonntag, 19. 04. 2020 alle Krippen, Kitas und Horte geschlossen.

Alle Einrichtungen in der Landeshauptstadt Potsdam aber halten Betreuungsangebote für Kinder, deren Eltern in so genannten "strukturrelevanten" Berufen tätig sind, aufrecht. Damit die Kinder ab Mittwoch betreut werden können, müssen die Eltern einen entsprechenden Antrag im Kita-Tipp Potsdam stellen.

Nur mit der Bestätigung kann eine Notbetreuung sicher gestellt werden.

Weitere Infos und Formulare unter: potsdam.de/informationen-zum-coronavirus

Elterninformation zur Notbetreuung in den Einrichtungen

Hilferuf per Briefkasten

Da die Versorgungslage mit Grundnahrungsmitteln und Waren des täglichen Bedarfs in Haushalten  in den kommenden Wochen eng werden könnte, bietet die Potsdamer Arbeiterwohlfahrt jetzt an, für Notleidende einkaufen zu gehen bzw. Güter zur Verfügung zu stellen. Wer diese Hilfe benötigt, kann bei der Potsdamer AWO anrufen oder einen Zettel mit seinen Kontaktdaten in die Außenbriefkästen der Bürgerhäuser und Begegnungsstätten werfen. Die Briefkästen werden mehrmals täglich geleert. Wir nehmen dann umgehend Kontakt auf.

Privatfeiern in AWO-Räumen nur mit Genehmigung

Mit der erfolgten Schließung der Begegnungsstätten und Treffs sind auch die ansonsten für private Zwecke zu mietenden Räumlichkeiten nicht zugänglich. Bereits gebuchte Privatfeiern  müssen deshalb in der Regel entfallen. Eine Ausnahme von dieser Regelung ist nur dann möglich, wenn der Mieter/die Mieterin eine Genehmigung der Veranstaltung durch das Gesundheitsamt beibringt.

Grundschule "Marie Juchacz" ab 17.03.2020 geschlossen

Die AWO Grundschule "Marie Juchacz" in Potsdam-Golm ist ab morgen (17.03.2020) bis voraussichtlich zum Ende der Osterferien (19. April 2020) geschlossen.

Freitag, 13. März 2020

Vorsicht bei Besuchen in Senior*innen - Einrichtungen

Um die Bewohner*innen unserer Einrichtungen für Senior*innen nicht zu gefährden, bitten wir Sie von Besuchen Abstand zu nehmen. Wenn Sie Ihre Angehörigen sehen möchten, sollten Sie sicher sein, dass Sie kein COVID-19-Erreger haben. Mit Sicherheit freuen sich Ihre Angehörigen in unseren Einrichtungen, - soweit möglich - über Ihren Anruf.

Weitere Informationen folgen.

Zutritt zu Gemeinschaftsunterkünften meiden

Der Zutritt für Gäste zu unseren Einrichtungen der Wohnungsnotfallhilfe und zu unseren Gemeinschaftsunterkünften ist bis auf weiteres zu vermeiden.

Alle Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe am Montag geöffnet

Am Montag, den 16.03.2020 werden ALLE Einrichtungen der AWO Kinder- und Jugendhilfe Potsdam gGmbH regulär öffnen und ihren regulären Betrieb beibehalten.

Am Montag wird es weitere Informationen geben.

Pressemitteilung des AWO Bezirksverbands Potsdam zu Corona

Angesichts der Corona-Krise haben der AWO Bezirksverband Potsdam e.V. und seine Tochtergesellschaften den Pandemieplan aktualisiert und einen Krisenstab gebildet. In einer Pressemitteilung und auf dieser Seite informieren wir über das weitere Vorgehen.

Pressemitteilung vom 13. 03. 2020 zu Covid-19

Seniorenzentrum ordert Feldbetten

Seit Wochen hat sich das Team des Seniorenzentrums Käthe-Kollwitz-Haus auf das Coronavirus vorbereitet. Nicht nur die Hygienestandards wurden erhöht. Auch der Ernstfall ist minutiös durchgeplant.

Mehr in dem Artikel der Märkischen Allgemeinen Zeitung.

 
 

Wir sind für Sie da
Corona-Nothilfe wieder aktiviert

Weitere Informationen
 
 
 

Bundesweite Informationsseiten

Das Robert-Koch-Institut gibt auf seiner Webseite täglich Informationen zur Entwicklung der Pandemie.

Informationen des RKI zum Corona-Virus
 

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung stellt auf ihrer Seite aktuelle Informationen zum Infektionsschutz zur Verfügung.

Informationen zum Infektionsschutz
 

Informationen des Bundesgesundheitsministeriums

Zusammen gegen Corona
 
 
 

Unterstützungsangebote des AWO Bezirksverbandes Potsdam e.V.

 

Die Online-Beratung (Suchtberatung / Schuldnerberatung) des AWO Bezirksverbandes Potsdam e.V.

Online-Beratung
 

Maßnahmen und Informationen von der Beratungsstelle für Überschuldete.

Informationen von der Beratungsstelle für Überschuldete
 
 
 

Tipps für Kids

Ein paar Tipps für Kinder findet Ihr hier

Hilfeangebote und Tipps
 

Kreativwettbwerb "Fantasie in 4 Wänden"

Informationen und Ausschreibung zum Wettbewerb
 
Galerie mit den Einreichungen
 

"Tanz dich durch Corona" - Die Tanzakademie Erxleben bietet Online-Kurse an

Online-Angebote der Tanzakademie Erxleben
 
 
 

Unterstützungsangebote des Landes Brandenburg

Soforthilfeprogramm der Landesregierung für kleine und mittlere Unternehmen sowie Freiberufler im Land Brandenburg.

Sonderseite der ILB zu Unterstützungsangeboten
 
 

Kommunen und Kreise retten Schulgesundheitsfachkräfte

Die Brandenburger Landesregierung aus SPD, CDU und Grünen will das erfolgreiche Modellprojekt Schulgesundheitsfachkräfte zum Jahresende beenden. Die benötigten finanziellen Mittel sind bislang nicht im Haushaltsentwurf 2022 vorgesehen. Doch viele der bisherigen Modellregionen und Kommunen werden jetzt aktiv und übernehmen Verantwortung für die Kinder und Jugendlichen.

Weiterlesen …

© 1990 - 2021 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.