Ohne Worte

08.06.2023, 09:30–15:30 Uhr
Potsdam Museum

Ohne Worte

Fachtag zum Thema Armutssensibler Sprachgebrauch

Potsdam Museum
Am Alten Markt 9
14467 Potsdam
|
      

Vom achtsamem Umgang mit Begrifflichkeiten

  • Der AWO Bezirksverband Potsdam e.V. lädt am Donnerstag , 8. Juni 2023 zu einem Fachtag zum Thema Armutssensibler Sprachgebrauch  ein.
  • Alle Informationen zu diesem Fachtag werden auf dieser Seite eingestellt.
  • Am Ende der Seite haben Sie die Möglichkeit, sich online zu dem Fachtag anzumelden.

„Der Unterschied zwischen dem richtigen Wort und dem beinahe richtigen ist derselbe Unterschied wie zwischen dem Blitz und einem Glühwürmchen.“
(Mark Twain)

Sprache schafft Wirklichkeit. In der fachlichen Diskussion, in Behörden oder auch in der öffentlichen Berichterstattung werden Kinder, Jugendliche und Familien, die in finanzieller Armut leben, immer wieder als sozial schwach oder auch bildungsfern tituliert. Begriffe, die weh tun. Mit seinem Fachtag zum armutssensiblen Sprachgebrauch möchte der AWO Bezirksverband Potsdam e.V. eine kritische Auseinandersetzung mit stigmatisierenden Begrifflichkeiten anregen und diskutieren.

Zielgruppen der Veranstaltung sind sowohl Fachkräfte aus der sozialen Arbeit und Beschäftigte in der Verwaltung wie beispielsweise Sozialamt oder Arbeitsagentur als auch Menschen aus Betroffenenverbänden und Armutsnetzwerken.

Wir wollen nicht ohne Worte bleiben, sondern in einem World-Café – kurzen, kleinen Gesprächsrunden – „falsche“ Begriffe ausfiltern, Austauschwörter finden und so eine möglichst wertfreie und armutssensible Sprache entwickeln.

Als Referent*innen erwarten wir Undine Zimmer, Buchautorin (Nicht von schlechten Eltern – Meine HartzIV-Familie) und Forscherin, Petra van Laak, Gründerin der Agentur Text: van Laak und im Interview Natalie Deissler-Hesse und Alexander Mavroudis vom Landesjugendamt Rheinland, das ein Glossar zum Armutssensiblen Sprachgebrauch herausgegeben hat.

 

Ansprechpartner*innen

Nicola Klusemann

Pressesprecherin,
Referentin LAG AWO Brandenburg
FAX +49 331 73041780

Referent*innen

Undine Zimmer

Undine Zimmer (Fotoquelle: Nadira Khalikova)

Petra van Laak

Petra van Laak
Petra van Laak
 

Ablauf

08:30 bis 10:00 Uhr Empfang / Ankommen  
09:30 Uhr Begrüßung



Moderation
Vorstand
Angela Schweers
André Saborowski

Nicola Klusemann
09:45 Uhr I Input:
DIE MACHT DER WORTE

Was Sie mit Wortwahl und Klang anrichten – und was Sie alles erreichen können
Petra van Laak
10:30 Uhr Nachfragen  
10:35 Uhr II Input:
WER SPRICHT?
WAS WIRD GEHÖRT?
Anhand von Beispielen medialer Sprache über Armut und „Sozialpädagogen-Sprech“ sowie dem Jargon der Arbeitsmarktverwaltung zeigt die Referentin auf, wie Begriffe das Handeln und Empfinden von Fachkräften und Klient*innen beeinflussen
Undine Zimmer
11:25 Uhr Nachfragen  
11:30 Uhr Pause  
11:40 Uhr III Input: Aufgezeichnetes Interview mit Natalie Deissler-Hesse und Alexander Mavroudis (Landesjugendamt Rheinland)

SOZIAL SCHWACH UND BILDUNGSFERN?

Glossar zum Armutssensiblen Sprachgebrauch
 
12:15 Uhr Mittagspause  
13:15 Uhr World-Cafés:  
  Thementisch 1: VON GLÜHWÜRMCHEN UND BLITZEN – Was wollen Sie nicht mehr lesen?  
  Thementisch 2: AB IN DEN DUDEN – Nach dem Fachtag ist vor dem Fachtag  
  Thementisch 3: AUSSER GELD UND GUTE WORTE – Was hilft gegen Armut?  
14:15 Uhr Die schönsten Ergebnisse aus den World-Cafés Tisch-Moderator*innen
Teilnehmende
  Was nehme ich mit?
Was lasse ich hier?
Gemeinsame Verabschiedung
 
15:00 Uhr Ende der Veranstaltung  
 

Anmelden für den Termin "Ohne Worte"

dieser Termin hat bereits begonnen,
eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich.

Wir machen Kinder MUTIG ...
... und werden Erzieher*innen!

Ab sofort gesucht:
Mutige Auszubildende, die Erzieher*innen in Vollzeit- oder Teilzeit
sowie Heilerziehungspfleger*innen, die einen Brückenkurs absolvieren möchten!

Mehr Informationen

Bild Wir machen Kinder MUTIG ...<br>... und werden Erzieher*innen!
© 1990 - 2023 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.
 
mutig?
Mutige Mutmacher*innen gesucht!

Komm zu den mutigen Mutmacher*innen.