Abschied mit Wiedersehen

Artikel vom 15.12.2021

Abschied mit Wiedersehen

Eine kleine Weihnachtsfeier mit vielen tollen Aufmerksamkeiten und Geschenken gab es heute beim Treffen der Schulgesundheitsfachkräfte im Rahmen unseres seit mehreren Jahren laufenden Modellprojektes. Da die Brandenburger Landesregierung keine Gelder zur Verfügung stellt und eine Weiterfinanzierung in der Landtagssitzung am Mittwoch erneut abgelehnt hat, läuft das Modellprojekt zum Jahresende aus. Damit war es leider auch für einige Kolleginnen ein trauriger Abschied. Wir freuen uns umso mehr über das Engagement der Kommunen und Landkreise, die die Finanzmittel jetzt doch noch zur Verfügung stellen. Damit kann die wichtige Arbeit der „Schulkrankenschwestern“ nach heutigem Stand in Neuruppin, Cottbus, Beelitz und im Landkreis Barnim fortgeführt werden – und wenigstens einige Kolleginnen können ihre Arbeit fortsetzen. Wir hatten uns allerdings in den vergangenen Monaten mehr erhofft.

 

„Für 2022 werden die Karten neu gemischt. Wir werden im Frühjahr mit den Entscheidungsträgern über die weitere Finanzierung ins Gespräch kommen“, sagte Gudrun Braksch, Projektleiterin Schulgesundheitsfachkräfte beim AWO Bezirksverband Potsdam e.V. Die positiven Effekte und die Wirksamkeit des Einsatzes von Schulgesundheitsfachkräften sei durch die Evaluationen in der Projektphase wissenschaftlich belegt. Viele Verbände, Schulleitungen, Lehrer*innen, Eltern und natürlich die Kinder sowie Landes- und Kommunalpolitiker vor allem der Parteien Die Linke und Freie Wähler hatten sich in den vergangenen Wochen für eine Verstetigung eingesetzt. „Es gibt keinen Grund, der dagegen spricht“, sagte auch AWO-Vorstandsvorsitzende Angela Schweers.

Wir danken allen Kolleginnen für ihren herausragenden Einsatz in den vergangenen fünf Jahren, für das Durchhalten bei der monatelangen Weiterbildung zur Schulgesundheitsfachkraft, ihre Motivation, trotz der unklaren Zukunft und Perspektive weiterzumachen – und für das große Engagement für die Gesundheit der Kinder an den 27 Grund- und Oberschulen sowie einem Oberstufenzentrum. Und wir sind sicher, dass sich das Berufsbild der „Schulkrankenschwester“ langfristig in Deutschland durchsetzen wird. Immerhin: Im Land Brandenburg fing 2009 alles an - und hier geht es auch mit Hilfe der Kommunen und Landkreise weiter.

Schulgesundheitsfachkräfte
© 1990 - 2023 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.