Auf E-Bikes von Hausbesuch zu Hausbesuch

Sozialstation im AWO Seniorenzentrum „Wachtelwinkel“ steigt um aufs Rad

Auf E-Bikes von Hausbesuch zu Hausbesuch

Sozialstation im AWO Seniorenzentrum „Wachtelwinkel“ steigt um aufs Rad

Das Pflegepersonal der AWO Sozialstation in Werder (Havel) steigt jetzt um aufs Rad. Vor wenigen Tagen wurden dem Seniorenzentrum „Wachtelwinkel“ von der ortsansässigen Firma „e-motion“ zwei E-Bikes geliefert.

Zum einen unterstütze dies die aktive Mobilität am Arbeitsplatz, andererseits entfalle die leidige Parkplatzsuche bei den Hausbesuchen, sagt Linett Schuldt, Leitung des AWO Seniorenzentrums in Werder. „Außerdem leisten wir damit einen Beitrag zum Klimaschutz und sparen CO₂ ein“, so die Einrichtungsleiterin.

Beschafft wurden die beiden Elektro-Fahrräder mit Fördermitteln der Stiftung meistro gGmbH, die sich der Förderung des Natur- und Umweltschutzes, der Verbraucherberatung sowie der Jugend- und Altenhilfe verschrieben hat. Gunnar Paulick, Geschäftsführer e-motion e-Bike Welt Werder, gab bei der Übergabe der neuen Räder eine Einweisung und begleitete die Probefahrt.

Die Sozialstation im AWO Seniorenzentrum „Wachtelwinkel“ unterstützt als ambulanter Pflegedienst Menschen im häuslichen Umfeld. Diese Form der häuslichen Krankenpflege oder ambulanten Pflege kommt zum Einsatz, wenn eine Person altersbedingt oder infolge einer Krankheit pflegebedürftig wird und auf Hilfe angewiesen ist. Die Leistungen der ambulanten Pflege sind vielfältig und sollen es Pflegebedürftigen ermöglichen, bestmöglich in ihrer vertrauten Umgebung versorgt zu werden.

© 1990 - 2022 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.