#awo1plus9: Unsere 9 Forderungen in der Kommunalpolitik umsetzen

Artikel vom 15.03.2019

#awo1plus9: Unsere 9 Forderungen in der Kommunalpolitik umsetzen

Es sind nur noch wenige Wochen bis zur Kommunalwahl am 26. Mai 2019. Wir, der AWO Bezirksverband Potsdam e.V., wollen diese Zeit nutzen, um unsere gesellschaftspolitischen Themen in den Wahlkampf einzubringen und um Einfluss zu nehmen.

Unser erklärtes Ziel ist eine sozial gerechte Gesellschaft. Durch die Erfahrungen in unserer täglichen Arbeit und unserem Wirkungsfeld als freier Wohlfahrtsverband und im Ergebnis zahlreicher von uns initiierter Fachforen und Aktionswochen, haben wir neun Forderungen erarbeitet, die für diese Zielerreichung erfüllt sein müssen. Das zum diesjährigen Jubiläumsjahr „100 Jahre Arbeiterwohlfahrt“ entwickelte Programm nennen wir: 1 Ziel, 9 Forderungen, kurz: 1+9.

Zu den neun Forderungen gehören große und vielschichtige Aufgabenstellungen wie beispielsweise „Armut überwinden“ oder „Obdachlosigkeit verhindern“, aber auch ganz konkrete Vorhaben wie die bundesweite Einführung von Schulgesundheitsfachkräften.

Um die einzelnen Forderungen an Projektbeispielen zu verdeutlichen und auch zu zeigen, was geht und wo wir mutige Mitstreiter*innen und tatkräftige Macher*innen brauchen, um zum Ziel zu kommen, laden wir zu neun Veranstaltungen und Aktionen in Potsdam, Brandenburg/Havel, Potsdam-Mittelmark und Havelland ein. Vor Ort wird je eine Forderung im Mittelpunkt der Diskussion stehen, an der sich unsere Mitarbeiter*innen und Ortsvereins-Mitglieder ebenso beteiligen wie Kommunalpolitiker*innen, Nutzer*innen unserer Angebote, Vertreter*innen kommunaler Institutionen und Netzwerke sowie weitere Interessierte.

Thematisiert werden gesetzliche Grundlagen und Vorgaben, in deren Rahmen wir uns aktuell bewegen. Es soll aufgezeigt werden, an welchen Hürden Vorhaben momentan scheitern oder welche Umstände Projekte erschweren.

Und dann wollen wir das Unmögliche denken…
Uns Schritte überlegen, die den Weg gangbar machen. Denn das Ziel einer sozial gerechten Gesellschaft können wir nur gemeinsam erreichen. Wir freuen uns auf Sie und unsere gemeinsame Veranstaltungsreihe mit der LIGA der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege für Potsdam und Potsdam-Mittelmark.

Gemeinsame Veranstaltungen der LIGA der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege für Potsdam und Potsdam-Mittelmark

Armut überwinden

02. April 2019: Kostenloses Stadtteilfrühstück in der Waldstadt, AWO Büro Kinder(ar)Mut
9:00 bis 11:00  Uhr, Kita Abenteuerland, Friedrich-Wolf-Straße 10,14478 Potsdam

Geflüchtete integrieren

16. April 2019: Brunch im Interkulturellen Familiencafé Rathenow gemeinsam mit der AWO Migrationsberatungsstelle
10:00 bis 13:00 Uhr, Heinrich-von-Rosenberg-Straße 50, 14712 Rathenow

Wohnungslosigkeit verhindern

02. Mai 2019: „Wohnen auf der Straße“ – Aktion auf dem Wochenmarkt Kleinmachnow
9:00 - 16:00 Uhr

Qualität und Quantität für Kitas, Schulen und Jugendeinrichtungen ausbauen

03. Mai 2019: Kita-Gipfel aus Anlass des neuen Kita-Gesetzes zum 1. August 2019
10:00 bis 13:00 Uhr, Potsdam Hermannswerder im Rahmen des Spielmarkts

Inklusion – Ja, aber richtig!

07. Mai 2019: Fachtag zum Thema „Perspektive Armut: Arm trotz Arbeit“
10:00 - 16:00 Uhr, Landtag Potsdam

Subsidiaritätsprinzip erhalten und stärken

13. Mai 2019: Trägerübergreifende Podiumsdiskussion im Kulturhaus Babelsberg
15:00 - 17:00 Uhr, Karl-Liebknecht-Straße 135, 14482 Potsdam

Sozialen Wohnungsbau fördern

16. Mai 2019: „Projekt A“ – Kino-Abend im Scala Werder mit anschließender Podiumsdiskussion
17:00 bis 21:00 Uhr, Eisenbahnstrasse 182, 14542 Werder (Havel)

© 1990 - 2021 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.