Gegen Obdachlosigkeit helfen Wohnungen

Artikel vom 07.12.2021

Gegen Obdachlosigkeit helfen Wohnungen

Menschen ohne eine eigene Wohnung haben weniger Rechte, keine Privatsphäre und keinen Schutz vor Gewalt. In der Corona-Krise können sie einfache Regeln wie regelmäßiges Händewaschen und Abstand kaum einhalten. Sie haben keine überlebenswichtigen Netzwerke und erfahren selten bis gar nicht Solidarität. Der Potsdamer Wohnungsmarkt ist seit Jahren angespannt, die Preise steigen ständig, während die Zahl der Sozialwohnungen abnimmt. Eine andere Wohnungspolitik ist möglich.

Die Not der Menschen wird unnötig verschärft durch ein überlastetes und schlecht erreichbares Hilfssystem, fehlende Koordination und den angespannten Wohnungsmarkt. Wir managen Wohnungslosigkeit und lösen sie nicht, sagt auch Sozialanthropologin Luisa Schneider vom Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung. Wenn die Sozialstrukturen so blieben, würden die Zahlen explodieren.

Der AWO Bezirksverband Potsdam e.V. mahnt seit Jahren die Umstellung des Systems an. Zuerst die Wohnung – dann alle anderen Hilfen. „Immer noch werden Menschen ausschließlich selbst für den Verlust ihrer Wohnung verantwortlich gemacht, dabei sind es meist fehlende Zugänge, ungerechtfertigte Arbeitslosengeldkürzungen und strukturelle Probleme, weshalb Menschen ihre Wohnung verlieren. Gründe die vermieden werden könnten“, so Angela Schweers, die Vorstandsvorsitzende des AWO Bezirksverbandes Potsdam.

Und wir fordern die Stadt Potsdam auf, die Defizite im Sozialsystem zu beseitigen. Nur zwei Beispiele: Die Jobcenter dürfen nicht nur online erreichbar sein, bei Erstanträgen muss unterstützt werden.

Bundesweit haben laut der Bundesarbeitsgemeinschaft für Wohnungslosenhilfe (BAG W)  mehr als 600 000 Menschen keine eigene Wohnung, in den Notunterkünften in Potsdam sind aktuell 250 Menschen untergebracht. Der AWO Bezirksverband Potsdam e.V. betreibt auf dem Lerchensteig das Obdachlosenheim und die Notaufnahme, die 24 Stunden geöffnet hat.

Obdachlosenheim und Notaufnahme
© 1990 - 2022 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.