Lernbegleitung zu Hause

Liebe Eltern,

seit nun über sieben Wochen ist nichts mehr so wie wir es gewohnt sind:

Die Arbeit, der Familienalltag, Hobbies und Freizeitgestaltung mit Freunden UND keine Schule für Ihre Kinder, DAFÜR noch ein neuer Zweitjob für Sie - die „Lernbegleitung zu Hause“. Ich teile Ihre Hoffnung und zugleich wachsende Ungeduld zum Thema Schulöffnung, wobei das Wort schrittweise hierbei eine bedeutsame Rolle spielt.

WANN, WIE und vor allem WER darf wieder regelmäßig „echte Unterrichtszeit“ erfahren:

Gern würde ich Ihnen eine verbindliche Antwort geben, doch auch die Politik und die verkündenden Medienkanäle überschlagen sich mit widersprüchlichen Aussagen. Wir als Team der Grundschule „Marie Juchacz“  haben Ideen und Konzepte zur schrittweisen Schulöffnung in verschiedenen Varianten in der Schublade, stehen quasi in den Startlöchern.

Ein wichtiger Schritt wurde bereits getan:

Diese Woche haben wir gemeinsam mit dem Expertenteam „Arbeitsschutz“ des BV der AWO Potsdam konkrete Rahmenbedingungen geprüft.

Ergebnis:

Wir haben die besten Voraussetzungen für eine Öffnung unter den vorgegebenen Hygienevorschriften sowie auch personell & räumlich.

Was bleibt mir nun?

Bitte haben Sie Geduld mit sich selbst, mit Ihrem Kind und auch mit uns!

Herzlichst Kathrin Suhr

Schulleiterin

 

© 1990 - 2020 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.