Lieblingskinderbücher für Alle…

…wurden am 14.09.2022 im offenen Eltern-Cafe des AWO Eltern-Kind-Zentrums am Stern vorgestellt.
Artikel vom 16.09.2022

Lieblingskinderbücher für Alle…

…wurden am 14.09.2022 im offenen Eltern-Cafe des AWO Eltern-Kind-Zentrums am Stern vorgestellt.

Eingeladen wurde dazu von den Mitarbeiter*innen des EKiZ und vom Projekt „Regenbogenfamilien in Brandenburg stärken!“. Im Fokus standen die neuen und alten Lieblingskinderbücher der Autorin Elisabeth R. Hager.

Das besondere an den vorgestellten Geschichten? Die Darstellungen in den Erzählungen bilden die vielfältigen Kinder und Familien in unserer Gesellschaft ab. So werden in dem Buch „Wer holt dich von der Kita ab“ ganz selbstverständlich (und eher nebenbei) Kinder im Rollstuhl gezeigt, schwarze Eltern die ihr schwarzes Kind abholen oder zwei Mütter die gemeinsam ihre Kinder nach Hause begleiten. „Florian“ erzählt die Geschichte eines trans Jungen, der seiner Familie erzählt, wer er wirklich ist. In dem Buch „Egal was sich auch ändert, dass Herz bleibt genau dasselbe“  begleiten wir Noa und seinen Vater Quinn, der früher seine Mutter Caroline war, beim Rad fahren, Schwimmen, Kochen und Postkarten basteln. Gemeinsam ist allen Büchern, die liebevolle Gestaltung und die herzlichen und lustigen Geschichten zum Vorlesen und gemeinsam entdecken.

Im gemeinsamen Gespräch konnte unsere Schulpraktikantin Lykka, dann sogar mit ihrem neuen Fachwissen glänzen und einer Besucherin Bücher empfehlen, die wir ganz frisch angeschafft haben. Dabei ging es um die Repräsentation und Darstellung von schwarzen und of colour Kindern.

Immer noch kommen sie selten vor und wenn dann häufig in Nebenrollen. Wie wichtig Repräsentation aber ist, zeigen auch aktuell die vielen Videos die Eltern von ihren Töchtern machen, wenn diese zum ersten Mal den Trailer zum neuen „Arielle – Die kleine Meerjungfrau Film“ sehen. In diesem hat die schwarze Schauspielerin Halle Bailey die Hauptrolle übernommen. Sie quietschen vor Freude und sind super glücklich: „Sie sieht aus wie ich“.

Interessierte Eltern und neugierige Kinder können also ab sofort aus einer Reihe toller Kinderbücher wählen in denen wirklich viele unterschiedliche Menschen vorkommen und ungewöhnliche Märchen vorlesen, in denen Prinzessinnen sich selbst retten oder aufgeklärt wird, warum die Hexe aus Hänsel und Gretel in einem Lebkuchenhaus wohnt.

 

 
© 1990 - 2022 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.