Mit 100 unterwegs - die mobile Geburtstagstour zur Landtagswahl

Artikel vom 01.08.2019

Mit 100 unterwegs - die mobile Geburtstagstour zur Landtagswahl

Die Arbeiterwohlfahrt wird 100. Was im Jubiläumsjahr 2019 vom AWO Bezirksverband Potsdam e.V. als Geburtstagstour geplant war, wird nun zum Wahlkampf in eigener Sache.

Mit 100 unterwegs - die mobile Geburtstagstour zur Landtagswahl

Es sind nur noch wenige Wochen bis zur Landtagswahl am 1. September 2019. Wir, der AWO Bezirksverband Potsdam e.V., wollen diese Zeit - wie schon zur Kommunalwahl im Mai - nutzen, um unsere gesellschaftspolitischen Themen in den Wahlkampf einzubringen und um Einfluss zu nehmen.
Unser erklärtes Ziel ist eine sozial gerechte Gesellschaft. Durch die Erfahrungen in unserer täglichen Arbeit und unserem Wirkungsfeld als freier Wohlfahrtsverband und im Ergebnis zahlreicher von uns initiierter Fachforen und Aktionswochen, haben wir neun Forderungen erarbeitet, die für diese Zielerreichung erfüllt sein müssen. Das zum diesjährigen Jubiläumsjahr „100 Jahre Arbeiterwohlfahrt“ entwickelte Programm nennen wir: 1 Ziel, 9 Forderungen, kurz: 1+9.

Zu den neun Forderungen gehören große und vielschichtige Aufgabenstellungen wie beispielsweise „Armut überwinden“ oder „Obdachlosigkeit verhindern“, aber auch ganz konkrete Vorhaben wie die bundesweite Einführung von Schulgesundheitsfachkräften.
Die Arbeiterwohlfahrt wird 100. Was im Jubiläumsjahr 2019 vom AWO Bezirksverband Potsdam e.V. als Geburtstagstour geplant war, wird nun zum Wahlkampf in eigener Sache.

„Mit 100 unterwegs“ heißt die mobile Geburtstagsfeier: Unser Tourenplan sieht verschiedene Haltepunkte vor: Orte, an denen AWO Ortsvereine und AWO Einrichtungen ansässig sind; Orte, an denen wir gemeinsam mit anderen Akteur*innen in der Region Gemeinschaft erlebbar machen.

Wir laden Sie herzlich zu sechs großen Veranstaltungen ein, um mit uns zu feiern, mit uns zu diskutieren, mit uns eine sozial gerechte Gesellschaft zu gestalten. Der AWO Bezirksverband Potsdam e.V. versteht sich als überparteilich, aber keinesfalls unparteiisch. Bereits ein  Jahrhundert lang setzt sich die Arbeiterwohlfahrt für sozial schlechter gestellte Menschen ein und gibt ihnen eine Stimme. Unser Handeln ist von fünf Werten bestimmt: Solidarität, Gerechtigkeit, Gleichheit, Freiheit und Toleranz. Wir denken im Sinne unserer Gründerin Marie Juchacz sozial und demokratisch. Mit großer Sorge nehmen wir den steten Abbau des Sozialstaates und damit einer solidarischen Gemeinschaft wahr. Immer mehr Menschen, insbesondere Kinder, leben in Armut oder sind von Armut bedroht.

Dagegen wollen wir etwas tun und brauchen dazu auch die Hilfe der Politik. Durch die Erfahrungen in unserer täglichen Arbeit und unserem Wirkungsfeld als freier Wohlfahrtsverband und im Ergebnis zahlreicher von uns initiierter Fachforen und Aktionswochen, haben wir neun Forderungen erarbeitet, die für das eine Ziel, nämlich eine sozial gerechte Gesellschaft,  erfüllt sein müssen. Das zum diesjährigen Jubiläumsjahr „100 Jahre Arbeiterwohlfahrt“ entwickelte Programm nennen wir: 1 Ziel, 9 Forderungen, kurz: 1+9. Auf bunte Postkarten gedruckt, können Sie die Forderungen nachlesen und auch als Merkzettel für künftiges politisches Handeln verstehen. Natürlich sind die 1+9-Karten mit an Bord, wenn wir „Mit 100 unterwegs“ sind.

Impression der Geburtagstour

Unsere Stationen:

06.08.2019,14:00 bis 17:00 Uhr: Nauen, Rathausplatz
07.08.2019,15:00 bis 18:00 Uhr: Wittstock, Marktplatz
14.08.2019,15:00 bis 18:00 Uhr: Prenzlau, Platz vor dem Kino
21.08.2019,15:00 bis 18:00 Uhr: Zehdenick, Parkplatz vor dem Seniorenzentrum
20.08.2019,15:00 bis 18:00 Uhr: Bad Belzig, Vor dem Trollwerk
29.08.2019,14:00 bis 17:00 Uhr: Werder / Havel, Schwalbenberg – vor dem Seniorenzentrum

Mehr Informationen zu #awo1plus9

© 1990 - 2020 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.
 
An Error Occurred: Internal Server Error

Oops! An Error Occurred

The server returned a "500 Internal Server Error".

Something is broken. Please let us know what you were doing when this error occurred. We will fix it as soon as possible. Sorry for any inconvenience caused.