Neles Wunsch-Diddlmaus

Finale der „VON HERZEN TOUR“ mit vielen Überraschungen und überglücklichen Kindern

Neles Wunsch-Diddlmaus

Finale der „VON HERZEN TOUR“ mit vielen Überraschungen und überglücklichen Kindern

Der Tag fing schon ungewöhnlich an – und er endete auch so. Der Vorstand des AWO Bezirksverbandes Potsdam e.V. traf sich am Vormittag mit Klara Geywitz (SPD) in einem Videochat anlässlich unserer „VON HERZEN TOUR – Weihnachten zum Mitnehmen“. „Es ist ganz wichtig, dass kein Kind ohne ein Geschenk Weihnachten feiert“, sagte unsere neue Bundesministerin für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen. Recht hat sie. Das ermöglicht die „Von Herzen Tour“ des AWO Bezirksverbandes, die von Klara Geywitz schon in den vergangenen Jahren stets unterstützt und begleitet wurde.

Am Nachmittag war dann wieder unser weihnachtlich geschmückter Doppeldecker-Bus unterwegs. Während der Fahrt durch Potsdam übten Geschenkefee Lilly, ihr bester Freund Otto und die vielen Rentiere für ihren Auftritt - das Kindertheater mit Gitarrenbegleitung über die Suche nach Geschenken im Winterwald. Stationen waren der Stadtteil Am Schlaatz und eine AWO Einrichtung in Drewitz.

Während vor der AWO Schatztruhe die rund 40 Kinder die Geschenke am liebsten sofort haben wollten und nur unter vollem Einsatz der Clowns des Vereins Lachen Hilft e.V. die Abstände zwischen den Kindern eingehalten wurden, ging es in Drewitz etwas ruhiger zu. Vielleicht lag es auch an unseren Gästen. Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) stieg dort aus dem „VON HERZEN“ – Bus und begrüßte die Kinder und Jugendlichen. „Hallo, ich bin Annalena und reise seit kurzem häufig in andere Länder. Aber heute bin ich hier, um Geschenke zu verteilen“, berichtete sie den Kindern von ihrem neuen Job.

Dabei erfüllte sie Geschenkewünsche, die zuvor an einem Wunsch-Weihnachtsbaum in der AWO-Geschäftsstelle hingen und in den vergangenen Wochen von Mitarbeiter*innen und Spender*innen liebevoll besorgt und verpackt wurden. „Du hast Dir doch bestimmt auch eine Barbie-Puppe gewünscht, oder?“, fragte Annalena Baerbock einen Jungen, der darauf empört den Kopf schüttelte. Nein, es war ein anderes Wunschgeschenk, was er dann natürlich auch prompt bekam.

Das „größte“ Präsent erhielt jedenfalls Nele. Das Mädchen hatte sich eine Diddl-Maus und einen Stoffhund gewünscht. Beides wurde erfüllt, wobei Diddl vielleicht doppelt so groß war wie Nele. Sie rannte schwer bepackt und strahlend mit ihrer Beute in eine ruhige Ecke und setzte sich auf einen Stein – begraben von den Stofftieren. Nur der Kopf lugte grinsend hervor. Die Außenministerin hatte sichtlich Spaß am Schenken. Seit 2016 unterstützt sie persönlich und tatkräftig unsere „VON HERZEN TOUR“. Vielen Dank dafür.

Auch der Vorstandsvorsitzende des Bundesverbandes der AWO, Prof. Jens Schubert, beteiligte sich am Mittwoch an der finalen Station unserer „VON HERZEN TOUR“. „Eine tolle Aktion, die zu Herzen geht“, sagte er danach. Er sei beeindruckt, „wie hier die AWO-Werte gelebt werden.“

Eine Woche lang führte uns die „VON HERZEN TOUR –Weihnachten zum Mitnehmen“ durch Brandenburg in zahlreiche unserer Einrichtungen. Insgesamt beschenkten wir rund 650 Kinder und Jugendliche. Zwei längere Stopps gab es in Bad Belzig am Freitag und in Rathenow am Montag. Ursprünglich hatten wir die „VON HERZEN TOUR“ wie in den Vorjahren als reisende Weihnachtsmärkte geplant. Leider war dies wegen der Pandemie nicht möglich. Aber im kommenden Jahr machen wir einen neuen Anlauf, fest versprochen!

Wir bedanken uns noch einmal sehr herzlich bei den vielen Spendern und Spenderinnen, die unsere Tour unterstützt haben. Ohne sie wäre das so nicht möglich gewesen. Ohne sie hätten die 650 Kinder vielleicht keine Geschenke erhalten. Es ist so schön, glückliche Kinderaugen zu sehen – und Nele hinter den Stofftieren.

 

 

 
© 1990 - 2023 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.