Notbetreuung, wie und für wen?

Liebe Eltern,

die Schulschließung wird nun ab dem 4. Januar 2021 wirksam und verlangt eine gute Organisation für das Lernen zu Hause und vereinzelt für die Kinder in der Schule. Sorgeberechtigte in systemrelevanten Berufen haben die Möglichkeit, für Ihre Kinder in den Jahrgangsstufen 1-4 einen möglichst adäquaten Präsenzunterricht durch unsere Lernbegleiter*innen und eine Betreuung im Hort (nur mit gültigem Hortvertrag) in Anspruch zu nehmen. Sollten Sie im stationären oder ambulanten medizinischen oder pflegerischen Bereich tätig sein, dann können Sie Ihr Kind/ Ihre Kinder auch der Jahrgangsstufen 5 und 6 täglich in die Notbetreuung von min. 6h bringen.
Bitte stellen Sie in Absprache bzw. durch die Bestätigung Ihres Arbeitgebers den Antrag auf Notbetreuung bei der Landeshauptstadt Potsdam. Das passende Formular finden Sie hier

WICHTIG!

Die Genehmigung senden Sie bitte umgehend an das Sekretariat der Schule: tehaqfpuhyr.tbyz@njb-cbgfqnz.qr
Zum Ablauf der Notbetreuung erhalten Sie dann individuelle Informationen direkt von beiden Einrichtungen, sofern eine Hortbetreuung vor und nach dem Unterricht (8:00-12:00 Uhr) benötigt wird. Sollte eine Genehmigung noch ausstehen, können Sie Ihr Kind vorläufig in die Notbetreuung bringen.

Vertiefende Informationen erhalten Sie unter: https://mbjs.brandenburg.de/kinder-und-jugend/weitere-themen/corona-aktuell.html

© 1990 - 2021 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.