Offen für alle

Das war die ,,Interkulturelle Begegnungswoche“ in Teltow

Offen für alle

Das war die ,,Interkulturelle Begegnungswoche“ in Teltow

Am vergangenen Donnerstag ist die Interkulturelle Begegnungswoche 2021 mit einem gemeinsamen Picknick in Teltow zu Ende gegangen. Los ging es bereits am frühen Morgen um 09.00 Uhr. Die Teilnehmer*innen brachten im Projekt „Treffpunkt Schritte“ des AWO Bezirksverbandes Potsdam e.V. Salatideen, Teigrezepte und außergewöhnliche Gewürze mit. Daraus entstanden dann arabische, persische, deutsche oder russische Gerichte. Spannend - und lecker.

Die Interkulturelle Begegnungswoche richtete sich an Interessierte aus der Region Teltow, Stahnsdorf und Kleinmachnow. Insgesamt zog Ewgenia Marte, Teilbetriebsleiterin der Migrationsberatung (MBE) in Potsdam-Mittelmark und Brandenburg an der Havel, ein positives Fazit. Es gab viele Gespräche in den Geschäftsräumen des „Treffpunkt Schritte“ und zahlreiche Gelegenheiten zum Mitmachen, Mitgestalten und zum Austausch, zum einander Kennenlernen oder zum Einfach-nur-dabei-sein. Das Format „Gespräche am Küchentisch“ bot eine Austauschplattform zwischen angemeldeten Besucher*innen und den Netzwerkpartner*innen des Teams der AWO-Migrationsberatung. So waren die betriebliche Begleitagentur bea-Brandenburg mit ihrem Angebot ,,Betriebe unterstützen bei der Integration von Neuzugewanderten“ und die Koordinierungsstelle für Freiwilligenarbeit & Bürgerengagement Potsdam-Mittelmark des Vereins Soziale Arbeit Mittelmark e.V. vertreten.

 

Außerdem beantworteten vom 2. bis 8. September Mitarbeiter*innen des Teams der AWO-Migrationsberatung die vielen Fragen, etwa zum Aufenthaltsstatus oder der Arbeitserlaubnis. Egal ob Profis oder Laien, ob Mitarbeiter*innen oder Gäste, Einheimische oder Zugezogene: Alle brachten ihre Erfahrungen im Bereich Zuwanderung mit ein. Weitere Angebote waren ein Nähstübchen, Schüler-Nachhilfe, eine Frauen-Samowar-Gruppe sowie Angebote der Weiterbildung im sprachlichen oder mathematischen Bereich bis zu literarisch-lyrischen Lesungen.

„Treffpunkt Schritte“ ist ein Teil der Migrationsberatung (MBE) in Potsdam-Mittelmark und Brandenburg an der Havel des AWO Bezirksverbandes Potsdam e.V. und unterstützt auch informativ bei allen alltäglichen Themen. Der Projekttitel „Treffpunkt Schritte“ steht für das schrittweise aufeinander Zugehen von Menschen aus der Region – ob zugewandert oder immer schon da. Damit wird die Integration von Menschen mit Flucht- bzw. Integrationshintergrund gefördert und die Ehrenamtsstruktur gestärkt. Die Migrationsberatung des AWO Bezirksverbandes berät zu gesundheits- und sozialrechtlichen Fragen oder dem Aufenthaltsstatus und bietet Ratsuchenden mit einer Migrationsgeschichte eine beratende Begleitung in ihrem beruflichen Werdegang an. Dies unterstützt den Stabilisierungsprozess, damit geflüchtete Menschen sich richtig in Deutschland angekommen fühlen.

Treffpunkt Schritte
© 1990 - 2023 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.