Pokéwalk 2021

Was raschelt da im (virtuellen) Gras?
Artikel vom 06.07.2021

Pokéwalk 2021

Was raschelt da im (virtuellen) Gras?

Heute konnten einige Kinder unserer Einrichtung auf der Freundschaftsinsel auf Erkundungstour gehen. Sie konnten mit Smartphones Pokémon fangen, PokéStops besuchen und TeamRocket Einhalt gebieten. Nach dem Mittagessen ging es dann noch kurz per Fernkamp-Pass in zwei RAIDS. Leider war nur einer davon erfolgreich, aber das gehört auch dazu. Zum Schluss wurde noch ein Gruppenfoto inklusive der Kumpel-Pokémon gemacht. Einige Kinder konnten sich durch den Pokéwalk in PokémonGO neue Möglichkeiten für Beschäftigungen erschließen, da sie bisher die Gruppenaktivitäten noch gar nicht oder nur am Rande wahrgenommen hatten. Alle waren mit viel Freude und Eifer dabei und haben dieses Event zu einem Erfolg gemacht.

Zur Erklärung:

  • Ein PokéStop kann ein Denkmal, ein Gebäude oder ähnliches sein, welches in PokémonGO vom Spielehersteller eingearbeitet wurde. In deren Umgebung können Pokémon erscheinen und die Spieler*Innen können dort diverse Gegenstände kostenlos bekommen.
  • Ein RAID findet in einer Pokémon-Arena statt. Zu bestimmten Zeiten können Arenen von mächtigen Pokémon eingenommen werden und die Spieler*Innen können gemeinschaftlich versuchen dieses von dort zu vertreiben. Als Belohnung können alle Spieler*Innen, welche erfolgreich waren, anschließend versuchen dieses Pokémon zu fangen.

© 1990 - 2021 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.