Mit Herz und Hand Nr. 18

Veröffentlicht am 19.04.2013

Das Bild zeigt ein Cover der Publikation Mit Herz und Hand Nr 18

Mit Herz und Hand Nr. 18

Wie können Kinder in einer neuen Struktur der inklusiven Bildung gefördert werden? Wie gestaltet sich der Übergang von der Kita in die Grundschule? Wie setzt sich der inklusive Gedanke im weiteren schulischen und beruflichen Werdegang fort? Diese und weitere Fragen mit einer breiten Öffentlichkeit im Land Brandenburg zu diskutieren, ist Ziel der Kampagne „Inklusion – Ja, aber richtig!“, die die Geschäftsführerin des AWO Bezirksverbandes Potsdam e.V., Angela Basekow, Anfang März in Potsdam vorstellte.

 

80 Tablets geschenkt

Zur Weitergabe an Schülerinnen und Schüler hat heute die Mittelbrandenburgische Sparkasse (MBS) dem Büro Kindermut vom AWO Bezirksverband Potsdam e.V. 80 Tablets geschenkt. Die gebrauchten Geräte werden zunächst von einem Ehrenamtlichen aufgearbeitet und dann an Schulsozialarbeiter*innen weitergegeben. Diese übernehmen wiederum die Verteilung an Kinder und Jugendliche, die sich ein Tablet oder ähnliches nicht leisten können.

Weiterlesen …

Anett Peach von der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam übergibt der Leiterin des AWO Büro KinderMut ein Tablet. Vor den beiden Frauen stehen mehrere Stapel Kartons, in denen sich die gespendeten Geräte befinden.
© 1990 - 2020 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.