Mit Herz und Hand Nr. 31

Veröffentlicht am 25.08.2017

Das Bild zeigt ein Cover der Publikation Mit Herz und Hand Nr 31

Mit Herz und Hand Nr. 31

Fast 84.000 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren in Brandenburg sind armutsgefährdet, das ist jedes vierte Kind. Viele dieser Kinder leben in Familien mit nur einem Elternteil. Deshalb haben wir als AWO Bezirksverband Potsdam e.V. vom 13. bis 19. Mai 2017 eine Aktionswoche zum Thema „ARMUTSFALLE ALLEINERZIEHEND“ durchgeführt. Diese fand im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche ECHTES ENGAGEMENT – ECHTE VIELFALT – ECHT AWO statt. Im Ergebnis der Aktionswoche entstand eine Broschüre mit Forderungskatalog, die an die Mitglieder des Landtages Brandenburg übergeben wurde.

 

80 Tablets geschenkt

Zur Weitergabe an Schülerinnen und Schüler hat heute die Mittelbrandenburgische Sparkasse (MBS) dem Büro Kindermut vom AWO Bezirksverband Potsdam e.V. 80 Tablets geschenkt. Die gebrauchten Geräte werden zunächst von einem Ehrenamtlichen aufgearbeitet und dann an Schulsozialarbeiter*innen weitergegeben. Diese übernehmen wiederum die Verteilung an Kinder und Jugendliche, die sich ein Tablet oder ähnliches nicht leisten können.

Weiterlesen …

Anett Peach von der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam übergibt der Leiterin des AWO Büro KinderMut ein Tablet. Vor den beiden Frauen stehen mehrere Stapel Kartons, in denen sich die gespendeten Geräte befinden.
© 1990 - 2020 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.