Onlineseminar im März: Grundlagen der Krisenkommunikation und Deeskalation

Online-Fortbildung
Grundlagenseminar

Onlineseminar im März: Grundlagen der Krisenkommunikation und Deeskalation
Online-Fortbildung

 Grundlagenseminar
Die Schulung findet via eLearning statt. Bitte melden Sie sich wie gewohnt mit Ihrer eigenen E-Mail-Adresse bei uns an.

 

Menschen, die betreut und begleitet werden, geraten manchmal in Krisen. Oftmals sind diese Menschen mit Situationen konfrontiert, in denen ihre bisherigen Bewältigungsstrategien versagen. Krisen äußern sich in Verzweiflung oder Angst, manchmal aber auch in Wut mit Gefährdungspotential für sich und andere. Die Fachkräfte haben hierbei die Aufgabe, begleitend und deeskalierend zu unterstützen. Dies stellt sie vor eine besondere Herausforderung. In diesem Seminar werden zusätzlich zu Krisenkommunikationsstrategien auch einzelne weiterführende Deeskalationsstrategien vermittelt und trainiert, die sich in der Praxis bewährt haben und die man kennen und anwenden können sollte. Allen gemein ist die Grundhaltung, dass die Klient*innen für ihre Bedürfnislage und Weltsicht gute Gründe haben. Es lohnt sich diese Gründe kennen zu lernen und daran anknüpfend den Klient*innen zur aktiven Mitarbeit an einer Problemlösung einzuladen. Krisen werden in diesem Zusammenhang als Ausdruck von verletzten psychischen Grundbedürfnissen verstanden. Dieses Verständnis eröffnet Fachkräften neue Möglichkeiten einer passgenauen Krisenkommunikation. Die Teilnehmer*innen vertiefen in dieser Fortbildung ihre Kenntnisse in bedürfnisorientierter Krisenkommunikation und lernen in Krisen sicher zu handeln.

Mit Hilfe von Informationen und Anwendungen auf Standardsituationen wird die Vorgehensweise für die eigene Berufspraxis trainiert. Die Inhalte orientieren sich an den Prinzipien des PART®-Konzepts. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig.
Durch die genannten Inhalte erlangen die Teilnehmer*innen erste Kenntnisse und Kompetenzen. Dazu zählen insbesondere:

• Das Entwerfen eines eigenen Selbstkontrollplans
• Das Wissen um mögliche Auslöser für Aggression und Gewalt
• Das Beurteilen von Gefährlichkeit
• Das Planen von geeigneten und würdevollen Interventionen zur Deeskalation
• Das Anwenden von verbalen Krisenkommunikationstechniken

 

Geplanter Tagesablauf:

• 9:00 - 10.30 Aktuelle Themensammlung mit Paarübung und Selbstkontrolle mit Einzelübung
• 15 Minuten Pause
• 10:50 - 12:20 Stressmodell und Handlungsrahmen Krisenintervention mit Gruppenübung
• 30 Minuten Mittagspause
• 12:40 - 14:10 Krisenkommunikation mit Paarübung
• 15 Minuten Pause
• 14:30 - 15:00 Fragestunde und Abschluss

 

Hinweis:

Die Veranstaltung findet ausschließlich digital und online statt. Genutzt wird dazu die Videoplattform Zoom.

Für die Teilnahme benötigen Sie einen Rechner/Laptop mit einer Kamera und ein Headset oder Kopfhörer mit Mikrofon.

Wir bitten darum, dass Rechner/Laptops nicht gemeinsam für die Teilnahme genutzt werden, sondern jede*r Teilnehmer*in mit einem separaten Gerat an dem Seminar teilnimmt.

Die Anmeldedaten und weitere Hinweise zu dem Seminar erhalten Sie gesondert, nach der Anmeldung.

Anmeldung zu Seminar Onlineseminar im März: Grundlagen der Krisenkommunikation und Deeskalation

Ihre Daten

 

Rechnungsadresse

Onlineseminar im März: Grundlagen der Krisenkommunikation und Deeskalation
12.03.2021
jederzeit möglich
eLearning Plattform
 
90,00 EUR *pro Person
für Mitarbeiter*innen 80,00 EUR
Referent*innen
Kai Gold und Ilona Hofmann

Personenkreis
  • Altenpflege
  • AWO Mitarbeiter*innen
  • Mitarbeitenden der AWO und deren Tochtergesellschaften
  • AWO Führungskräfte
  • Führungskräfte des AWO Bezirksverbandes Potsdam e.V.
  • Betreuungsdienste
  • Behindertenhilfe und Migrationsarbeit
  • Erzieher*innen der KJH
  • Führungskräfte
  • Gruppenleiter*innen
  • Küchenleiter*innen
  • Leitungs- und Fachkräfte der Jugendhilfe
  • Mitglieder*innen des AK Sozialrecht
  • neue Kolleg*innen
  • offen für alle Interessierten
  • soziale Dienste
  • Suchthilfe
  • Wohnbereichsleiter'*innen
  • Wohnungslosenhilfe
10 - 20 Personen
 
Anmeldeschluss 08.03.2021

Umgang mit Corona

Angesichts der Corona-Krise haben der AWO Bezirksverband Potsdam e.V. und seine Tochtergesellschaften den Pandemieplan aktualisiert und einen Krisenstab gebildet.

Informieren Sie sich jetzt zum Thema Corona.
In unserem LIVE-TICKER erfahren Sie die neusten Informationen zum Umgang mit Corona.


CORONA LIVE-TICKER

jetzt informieren

Bild Umgang mit Corona
© 1990 - 2021 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.