AWO Fachschule für Sozialwesen

Schulen
AWO Bezirksverband Potsdam e.V.

Anschrift

AWO Fachschule für Sozialwesen
Röhrenstraße 6
14480 Potsdam

Kontakt

FAX +49 331 73040710

Kontaktperson

Angela Seeger

Angela Seeger

Erstausbildung von staatlich anerkannten Erzieherinnen und Erziehern.
Tätigkeitsbegleitende Qualifizierung zur Erzieherin/zum Erzieher.


Umschulung

Umschulung „Profis für die Praxis“ KiTa

Die AWO Fachschule für Sozialwesen ist nach der Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung (AZWV) zertifiziert. Wir bieten eine Tätigkeitsbegleitende Qualifizierung (TBQ) zur Erzieherin/zum Erzieher für den Bereich der Kindertagesbetreuung im Land Brandenburg an.

Ziel:

Ziel der Qualifizierung ist die Gewinnung von Fachkräften für den Bereich der Kindertagesbetreuung, die über gleichwertige Fähigkeiten wie staatlich anerkannte Erzieherinnen und Erzieher in diesem Bereich verfügen und damit im Land Brandenburg zu den geeigneten pädagogischen Fachkräften im Sinne des § 10 Absatz 1 Satz 1 des Kindertagesstättengesetzes gehören.

Aufbau:

Die Dauer der Qualifizierung beträgt zwei Kalenderjahre; sie hat einen Umfang von 1.200 Seminarstunden (15 Wochen/Jahr) und 2.100 Zeitstunden (30 Wochen/Jahr) praktische Tätigkeit in Kindertageseinrichtungen.

Während des Qualifizierungszeitraums wechseln die Teilnehmenden in einem zwei-zu Eins-Wochenrhythmus die Lernorte. Nach einer zweiwöchigen Praxisphase in der Kindertagesstätte folgt eine einwöchige Seminarphase.

Die Ausbildung endet mit einem Abschlusskolloquium. Bei Bestehen erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat der FSSW und eine Gleichwertigkeitsbescheinigung des SFBB (Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg).

Nächste geplante Maßnahme: 2021

Zugangsvoraussetzungen

  1. mindestens ein mittlerer Schulabschluss (10. Klasse Abschluss, Realschule);
  2. eine abgeschlossene Berufsausbildung;
  3. ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis (bei Beginn der Qualifizierung nicht älter als 2 Monate)
  4. ein Gesundheitszeugnis über die Eignung zur Ausübung des Berufs (ärztliches Attest)

Bewerbungszeitraum

Sie können sich jederzeit schriftlich per Post oder per E-Mail bei uns bewerben. Wir nehmen Sie in unsere Bewerberliste auf, prüfen, ob Sie die Zugangsvoraussetzungen erfüllen und schreiben Sie ggf. an, wenn die Unterlagen unvollständig sind.

Finanzierung der Umschulung

  • Bildungsgutschein der Bundesagentur für Arbeit
  • Deutsche Rentenversicherung
  • Selbstzahler

Gern können Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopie Realschulabschluss/Abitur+ Zeugnis Berufsschulabschluss/ Studienabschluss)per E-Mail schicken oder sie persönlich vorbei bringen.

Kontakt TBQ: god@njb-cbgfqnz.qr
Ihre Ansprechpartner:
Ausbildungsbegleitung: Frau Sasse: +49 331 73040722
Sekretariat: Frau Goeritz: +49 331 73040711

Aus- & Weiterbildung

Schulische Erstausbildung

Ziel:  Abschluss zum staatlich anerkannten Erzieher/in.

Aufbau:

Die Dauer der schulischen Ausbildung beträgt drei Schuljahre. Sie hat einen Umfang von 2.100 Unterrichtsstunden und mindestens 1200 Praxisstunden. Diese werden in jährlichen Blockpraktika von 12-15 Wochen absolviert. Während der gesamten Ausbildung müssen Praxiserfahrungen in mindestens 3 Arbeitsfeldern erworben werden. Pro Arbeitsfeld sind mindestens 200 Stunden zu absolvieren.

Zugangsvoraussetzungen

  • mindestens die Fachoberschulreife oder eine gleichwertige Schulbildung (10. Klasse Abschluss, Realschule) und eine abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung (z. B. Sozialassistent/In)
  • oder - eine abgeschlossene nicht einschlägige Berufsausbildung und eine für die Fachrichtung förderliche Tätigkeit
  • oder - die Fachhochschulreife oder die allgemeine Hochschulreife und eine für die Fachrichtung förderliche Tätigkeit

Der für die Fachrichtung förderliche Tätigkeitsnachweis kann zum Beispiel ein Praktikum in einer Jugendhilfeeinrichtung oder einer Kindertagesstätte sein.

Bewerbungszeitraum

Ihre Bewerbungen für das Schuljahr 2019/20 nehmen wir ab 01.12.2019 bis 30.06.2020 gern entgegen(persönlich, per Post oder per E-Mail). Ab 14.01.2020 beginnen wir mit unseren Bewerbungsgesprächen.

Ihre Bewerbungsunterlagen

fügen Sie bitte Lebenslauf, Abschlusszeugnisse und Praktikumsbelege und –beurteilungen, und ein Gesundheitszeugnis über die Eignung zur Ausübung des Berufs (ärztliches Attest) bei.

Ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis, das zu  Beginn der Ausbildung nicht älter als 2 Monate alt ist, muss bis zum Ausbildungsbeginn  in der Schule vorliegen. Anträge erhalten Sie nach Ihrem Bewerbungsgespräch.

Qualifizierung

Brückenkurse
für Heilerziehungspflegerinnen und Heilerziehungspfleger

Ziel:
Weiterqualifizierung von Heilerziehungspfleger/innen zu pädagogischen Fachkräften für die Kindertagesstätten im Land Brandenburg

Dauer:

  • Die Dauer der Qualifizierung beträgt 5-6 Monate.
  • Sie hat einen Umfang von 160 Unterrichtseinheiten in Seminarphasen, 40 Unterrichtseinheiten zum Selbststudium für Praxisaufgaben und 10 Unterrichtseinheiten zum Erstellen einer Facharbeit.
  • Die Qualifizierung findet alle 14 Tage immer am Freitag und Samstag für jeweils 8 Unterrichtsstunden statt.
  • Die Ausbildung endet mit einem Abschlusskolloquium. Bei Bestehen erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat der Fachschule für Sozialwesen über die Qualifizierung zur pädagogischen Fachkraft in Kindertagesstätten im Land Brandenburg

Anmeldungsunterlagen

  • Kurzes Anschreiben mit Adresse
  • Kopie Urkunde „Heilerziehungspfleger“
  • Kontaktdaten des Rechnungsempfängers

Bitte bewerben Sie sich persönlich in der AWO Akademie, damit  Ihre Zugangsvoraussetzungen  geprüft werden können.

Zum Vertragsabschluss und somit zu Ihrer Aufnahme in den Kurs kann es erst kommen, wenn Ihre Unterlagen positiv  bestätigt sind.

Neue Kurs-Termine:
BK 12
vom 04.10.2019 - 11.02.2020 - Es stehen keine freien Plätze mehr zur Verfügung.
BK 13
vom 14.02.2020 – 16.06.2020
Anmeldung ab sofort möglich.

Ort der Qualifizierung
AWO Akademie
Röhrenstraße 6
14480 Potsdam

Kontakt Brückenkurs
Ihre Ansprechpartner:
Frau Kieldys +49 331 73040723
Frau Kaplick +49 331 73040728

Seminargebühren: Kosten auf Anfrage. Eine anteilige Erstattung der Gebühren über einen Bildungsscheck der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) ist möglich.

Umgang mit Corona

Angesichts der Corona-Krise haben der AWO Bezirksverband Potsdam e.V. und seine Tochtergesellschaften den Pandemieplan aktualisiert und einen Krisenstab gebildet.

Informieren Sie sich jetzt zum Thema Corona.
In unserem LIVE-TICKER erfahren Sie die neusten Informationen zum Umgang mit Corona.


CORONA LIVE-TICKER

jetzt informieren

Bild Umgang mit Corona
© 1990 - 2020 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.