Jugendwohngruppe "Am Hirtengraben"

Kinder & Jugendliche
AWO Kinder- und Jugendhilfe Potsdam gGmbH

Anschrift

Jugendwohngruppe, Geschäftsstelle
Neuendorfer Str. 39a
14480 Potsdam

Kontakt


jetzt 

Grundsätzlich wird die Rückführung der jungen Menschen in die Herkunftsfamilie angestrebt. Ist dies nicht möglich, wird im Rahmen der Unterbringung auf eine möglichst eigenständige Lebensführung hingearbeitet.

Voraussetzung für die Aufnahme:

Bereitschaft, in einer Gemeinschaft von gleichaltrigen jungen Menschen zu leben
Bereitschaft, Rechte und Pflichten im Zusammenleben einzuhalten
Bereitschaft und Vermögen, folgende Fähigkeiten zu entwickeln: Fähigkeit zur Förderung der individuellen Voraussetzungen (Schule/Ausbildung), Fähigkeit für lebenspraktische Tätigkeiten (Selbständigkeit, Lebensperspektive), Fähigkeit, die Umwelt zu nutzen (Freizeitgestaltung), Fähigkeit zum emotionalen Erleben, Fähigkeit zur sozialen Kompetenz

  • Bereitschaft zur aktiven Mitwirkung am Hilfeprozess
  • Die Jugendlichen werden befähigt in:
  • Gesundheit und körperliche Integrität

gesund zu leben, z.B. sich gesund zu ernähren, sich sportlich zu betätigen, regelmäßig an Vorsorgeuntersuchungen teilzunehmen, ihren Körper zu pflegen, gewaltfrei zu leben
notwendige Behandlungen und Therapien zu nutzen
sich Wissen über Sexualität anzueignen und ihre sexuelle Identität zu finden

Wohnen und Leben

sich in ihrem Wohnumfeld zurecht zu finden und öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen
sich zugehörig zu fühlen aber auch sich zurückziehen zu können

Kontrolle über die eigene Umgebung

im Alltag selbständig zu handeln und altersangemessene Verantwortung zu übernehmen, z.B. ihr Geld einzuteilen, sich an Entscheidungsfindungen zu beteiligen, Mahlzeiten zuzubereiten, ihren Wohnraum zu gestalten

Bildung

Schule/Ausbildung zu besuchen und ein angemessenes Leistungsverhalten zu zeigen
ihren Fähigkeiten entsprechende Lese-, Schreib-, Rechen- und Fremdsprachenkompetenz zu erlangen
offen für neue Erfahrungen zu sein und Interesse an der eigenen Umwelt zu entwickeln
Normen und Werte zu kennen und zu leben

Fähigkeit zu Emotionen

sich selbst und anderen zu vertrauen und sich als wirksam zu erleben
mit Stress und Belastung umgehen zu können

Zugehörigkeit

sich angenommen und einzigartig zu fühlen
ihre Lebensgeschichte reflektieren zu können
Mitglied in Vereinen und soziale Netzwerken zu sein

Zusammenleben

mit Gleichaltrigen reflektiert zusammenzuleben, d.h. z.B. ein angemessenes Sozialverhalten zu zeigen und Konflikte bewältigen zu können

Kreativität, Spiel und Erholung

ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten und angemessen mit Medien umzugehen

Spezielle Angebote / Professionen

  • Systemische Familientherapie
  • Traumapädagogik
  • Erlebnispädagogik/Erlebnistherapie
  • Mediation
  • Ernährungsberatung
  • Human Social Functioning - HSF (Menschliches Soziales Funktionieren)

Unsere Jugendwohngruppe befindet sich im Potsdamer Süden, im Stadtteil Kirchsteigfeld.

Sie besteht aus zwei zusammengelegten Vierraumwohnungen und bietet sieben Jugendlichen Platz zum Leben. Aufgrund der Größe unserer Wohnung ist es bei uns möglich, dass jeder Jugendliche ein Zimmer für sich alleine zur Verfügung hat.

Wir sind sehr gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Vom Hauptbahnhof aus steigt man in die Straßenbahnlinien 92, 96, 98 oder 99 in Richtung Marie-Juchacz-Str. und steigt dann an der Haltestelle „Am Hirtengraben“ aus (Fahrdauer ca. 20 Min.). Anschließend läuft man den Hirtengraben bis zur Hausnummer 19 entlang. Ebenfalls sind wir mit dem, vom Hauptbahnhof fahrendem, Bus 618 erreichbar. Dieser hält ebenfalls an der Haltestelle „Am Hirtengraben“.

Wir sind ein Team bestehend aus 5 pädagogischen Fachkräften mit unterschiedlichen Qualifikationen.

Aufgenommen werden bei uns, in der Regel, junge Menschen, ab dem 14. bis zum 18. Lebensjahr.

Der AWO Kinder- und Jugendhilfeverbund bietet verschiedene Möglichkeiten stationärer Unterbringung von Kindern und Jugendlichen in Wohngruppen, im Betreuten Einzelwohnen, sowie für minderjährige unbegleitete Ausländer auf der Grundlage des SGB VIII, § 27 (Hilfe zur Erziehung). Die einzelnen Angebote basieren somit auf §§ 34 oder 41, in Ausnahme auch nach § 35a SGB VIII.

Unsere Arbeit richtet sich an junge Menschen und deren Familien, die sich in schwierigen Lebenssituationen befinden. Dazu gehören Jugendliche und ihre Eltern, die aufgrund bestehender Probleme (Überforderungssituation, materieller Not, Partnerkonflikte u. Ä.) zeitweise Unterstützung und Entlastung in der Bewältigung ihrer Erziehungsaufgaben benötigen.

Angegliedert an unsere Wohngruppe ist ein Betreutes Einzelwohnen, welches den Jugendlichen ermöglicht, nach ihrer WG-Zeit, über das Betreute Einzelwohnen ihren Weg in die Selbstständigkeit zu gehen. Dabei handelt es sich um eine 3-Raum Wohnung, welche zwei Jugendlichen Platz bietet und nur vier Hausnummern weit von der WG entfernt ist.

Mutige*r Mutmacher*in werden!

  • Mutig – weil Menschen für uns im Mittelpunkt stehen
  • Sozial – weil wir nicht nur ein sozialer Träger, sondern auch ein sozialer Arbeitgeber sind
  • Vielfältig – weil die Arbeit mit Menschen jeden Tag anders ist

Informieren Sie sich über unsere Möglichkeiten, ein*e mutige*r Mumacher*in zu werden!

jetzt informieren

Bild Mutige*r Mutmacher*in werden!
© 1990 - 2020 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.