Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH)

Beratungsstellen
AWO Betreuungsdienste gGmbH

Anschrift

AWO Betreuungsdienste gGmbH
Wohn- und Betreuungsverbund Havelland
Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH)
Grünauer Fenn 18
14712 Rathenow

Kontakt

FAX +49 3385/49806229

Kontaktperson

Dagmar Gohl
Leitung/Ansprechpartnerin
FAX +49 33850498062-29

Dagmar Gohl

Leitung/Ansprechpartnerin
FAX +49 33850498062-29

Ramona Below

Dipl. Sozialpädagogin
Betriebsleitung
FAX +49 33235 294218

Die AWO Betreuungsdienste g GmbH bietet in den Bereichen Rathenow und Umland, Premnitz und Milower Land, Friesack, Nauen und Umland Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH) gemäß § 31 SGB VIII an.

Zielsetzung:
Die Sozialpädagogische Familienhilfe ist gezielt auf die speziellen Problemlagen und Ressourcen der Familie ausgerichtet. Sie orientiert sich am Wohl des Kindes und an der Sicherung und Wiederherstellung der Erziehungsfunktion der Familie. Wichtigstes Ziel hierbei ist, die Eltern in ihrer Erziehung- und Handlungskompetenz zu stärken und die Entwicklung einer eigenverantwortlichen Lebensgestaltung zu fördern.

Zielgruppe:
Die Sozialpädagogische Familienhilfe ist ein Hilfeangebot für Familien, deren Lebenssituation durch vielfältige psychosoziale Probleme gekennzeichnet ist. Vor allem sozial benachteiligte Familien erhalten diese Leistung, wenn eine dem Wohl des Kindes bzw. Jugendlichen entsprechende Erziehung nicht gewährleistet werden kann. Außerdem können speziell geistig oder psychisch beeinträchtigte Eltern bzw. Elternteile Sozialpädagogische Familienhilfe in Kombination mit der Eingliederungshilfe nach §§53/54 SGB XII erhalten. In diesem Bereich kann vom Wohn- und Betreuungsverbund Havelland auf langjährige Erfahrung zurückgegriffen werden.

Die Familienhelfer*innen unterstützen:

  • Familien, ihre Ziele selbst zu erarbeiten und zu verwirklichen
  • Familien bei der Bewältigung von Krisen (Trennung, Tod, Scheidung)
  • Eltern und Elternteile bei der Strukturierung des Alltags
  • die Förderung der Kinder und Jugendlichen
  • die Verbesserung der Kommunikation und Interaktion zwischen den einzelnen Familienmitgliedern
  • Eltern bei der Stärkung von Problemlösungs- und Erziehungskompetenzen der Personensorgeberechtigten im Sinne von Hilfe zur Selbsthilfe

Die Familienhelfer*innen beraten und begleiten:

  • Eltern bei Entwicklungsauffälligkeiten ihrer Kinder und Jugendlichen
  • Eltern bei der Absicherung der materiellen Grundlage und Versorgung der Kinder/ der Familie
  • Familien bei dem Aufbau eines sozialen Netzwerkes; Kooperationen mit Ämtern, Behörden und Institutionen
  • die Einleitung ggf. Begleitung familienunterstützender Hilfen (Frühförderung, Hort, etc.

Zusatzleistungen:

  • Video- Home- Training
  • Video- Interaktionsbegleitung für Eltern bzw. Elternteile und Kind/ Kinder
  • LRS Training
  • Psychologischer Beratung
  • Elterntrainingskurse
  • Angebote zur Freizeitgestaltung (Urlaub, Ausflüge, Feste, Kochkurse, Spielnachmittage)

Die Zusatzleistungen können -auf Wunsch und bei Notwendigkeit- gesondert vereinbart werden.

Das Team der Familienhelfer*innen besteht aus Fachpersonal für Sozialpädagogik, Erzieher*innen mit Zusatzqualifikationen (systemische Berater*in, Mediator*in, LRS Trainer*in, Psychologische Berater*in, Deeskalationstrainer*in, STEEP Berater*in, insoweit erfahrene Kinderschutzfachkräfte, Videohometrainer*in) und Heilerzieher*innen

AWO 1 plus 9

Unsere 9 Forderungen für eine sozial gerechte Gesellschaft.

Mehr Informationen

Bild AWO 1 plus 9
© 1990 - 2021 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.