Tagesstätte für Menschen mit psychischen Erkrankungen

Beratungsstellen
AWO Betreuungsdienste gGmbH

Anschrift

AWO Betreuungsdienste gGmbH
Wohn- und Betreuungsverbund Havelland
Tagesstätte für Menschen mit psychischen Erkrankungen
Grünauer Fenn 18
14712 Rathenow

Kontaktperson

Dagmar Gohl
Leitung/Ansprechpartnerin
FAX +49 33850498062-29

Dagmar Gohl

Leitung/Ansprechpartnerin
FAX +49 33850498062-29

Ramona Below

Dipl. Sozialpädagogin
Betriebsleitung
FAX +49 33235 294218

Standort:
Die  Tagesstätte befindet sich in Rathenow, Grünauer Fenn 18. Sie ist mit der Buslinie 674- Süd, auch vom Bahnhof aus gut erreichbar. Die Haltestelle Gewerbegebiet ist fast vor der Haustür. Ungefähr 60 m Fußweg sind von dort einzuplanen bis zu unserer Einrichtung. Durch unseren Fahrdienst besteht die Möglichkeit sich im Umkreis bis zu 30 km holen und bringen zu lassen.

Zielgruppe:
Das Angebot richtet sich an erwachsene Menschen zwischen 18 und 65 Jahren, die auf Grund psychischer Erkrankungen dem allgemeinen Arbeitsmarkt als auch dem besonderen Arbeitsmarkt (Werkstätten für behinderte Menschen) zur Zeit (noch) nicht oder nicht mehr zur Verfügung stehen, aber in der Lage sind, ein tagesstrukturierendes Angebot anzunehmen.

Ziele:
Ziele des regelmäßigen Besuches der Tagesstätte sind die Überwindung, Linderung und Verhütung von Verschlimmerung der psychischen Beeinträchtigungen und die Förderung der sozialen Eingliederung in die Gesellschaft. Eigenverantwortung und Selbstbestimmtheit sollen gefördert werden.

Was wir bieten:
In der Tagesstätte wird nicht nur gebastelt, genäht, gehandwerkelt und Sport getrieben. Die Besucher sorgen auch für ihr leibliches Wohl selbst. Es wird gemeinsam eingekauft, gekocht und gebacken. Regelmäßig  finden Ausflüge statt zur sozialen Integration und der Förderung der Kommunikation.

Die individuelle Förderung jedes Einzelnen steht im Mittelpunkt.

Finanzierung:
Ein entsprechender Antrag auf Kostenübernahme kann beim jeweiligen Landkreis (Sozialamt) gestellt werden.

Dringend benötigte Spenden

In der Ukraine ist Krieg.

Der AWO Bezirksverband Potsdam ruft seit Kriegsbeginn zu Sach- und Geldspenden auf. Einige Hilfstransporte waren schon an der polnisch-ukrainischen Grenze, haben Hilfsgüter dort abgeliefert. Weitere werden folgen. Gleichzeitig unterstützen wir ankommende Geflüchtete aus der Ukraine hier vor Ort.

Dringend benötigte Spendengüter, die wir in unseren Spendensammelstellen annehmen, findet Ihr auf unsere Spenden-Seite.


Spenden und Unterstützung für Menschen aus der Ukraine.

Mehr Informationen

Bild Dringend benötigte Spenden
© 1990 - 2022 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.