TB 2 Sozialpädagogische Betreuung § 67

Beratungsstellen
AWO Betreuungsdienste gGmbH

Anschrift

AWO Betreuungsdienste gGmbH
Wohn- und Betreuungverbund Uckermark
TB 2 Sozialpädagogische Betreuung § 67
Dr. Lena-Ohnesorge Str. 2
17291 Prenzlau

Kontakt

FAX +49 3984 719269

Kontaktperson

Anja Roeder
Teilbetriebsleiterin

Anja Roeder

Teilbetriebsleiterin

Simone Tetzlaff

Betriebsleitung
FAX +49 3984 8349583

Das Angebot richtet sich an erwachsene Menschen deren Lebensverhältnisse mit sozialen Schwierigkeiten verbunden sind, welche aus eigener Kraft nicht überwunden werden können. Soziale Schwierigkeiten meint z.B. einen drohenden Wohnungsverlust, bestehende Obdachlosigkeit, Schulden, eine Suchtproblematik oder andere psychosoziale Probleme.

Leistungen:
Wir bieten...

Sozialpädagogische Beratung, Begleitung und Unterstützung in den unterschiedlichsten Lebensbereichen, wie z.B. bei:

  • Antragstellung von Sozialleistungen/ Begleitung zu Ämtern und Behörden
  • Beziehungs- und Vertrauensaufbau, Stabilisierung
  • Umgang mit Geld und Schuldenregulierung
  • Aufbau und Erhalt sozialer Bezüge
  • Unterstützung bei Veränderung der Lebens- und Wohnsituation
  • Unterstützung bei der Gesundheit
  • Gestaltung von Freizeitaktivitäten
  • Klärung beruflicher Perspektiven
  • Erschließung weiterführender Hilfen

Wir erwarten...

  • ein Mindestmaß an selbständiger Lebensführung und Wohnfähigkeit
  • die Motivation, die eigene Situation verändern zu wollen
  • die Bereitschaft zur vertrauensvollen Zusammenarbeit
  • die Teilnahme an vereinbarten Terminen. Die Antragstellung und Kostenübernahme erfolgt beim jeweiligen Sozialhilfeträger vor Ort.
  • Die sozialpädagogische Betreuung kann bis zu 18 Monaten erfolgen. Sie ist für den/die Betroffenen kostenlos.

Das Angebot richtet sich an erwachsene Menschen deren Lebensverhältnisse mit sozialen Schwierigkeiten verbunden sind, welche aus eigener Kraft nicht überwunden werden können. Soziale Schwierigkeiten meint z.B. einen drohenden Wohnungsverlust, bestehende Obdachlosigkeit, Schulden, eine Suchtproblematik oder andere psychosoziale Probleme.

Leistungen

Wir bieten...

Sozialpädagogische Beratung, Begleitung und Unterstützung in den unterschiedlichsten Lebensbereichen, wie z.B. bei:

  • Antragstellung von Sozialleistungen/ Begleitung zu Ämtern und Behörden
  • Beziehungs- und Vertrauensaufbau, Stabilisierung
  • Umgang mit Geld und Schuldenregulierung
  • Aufbau und Erhalt sozialer Bezüge
  • Unterstützung bei Veränderung der Lebens- und Wohnsituation
  • Unterstützung bei der Gesundheit
  • Gestaltung von Freizeitaktivitäten
  • Klärung beruflicher Perspektiven
  • Erschließung weiterführender Hilfen

 

Wir erwarten...

  • ein Mindestmaß an selbständiger Lebensführung und Wohnfähigkeit
  • die Motivation, die eigene Situation verändern zu wollen
  • die Bereitschaft zur vertrauensvollen Zusammenarbeit
  • die Teilnahme an vereinbarten Terminen. Die Antragstellung und Kostenübernahme erfolgt beim jeweiligen Sozialhilfeträger vor Ort.
  • Die sozialpädagogische Betreuung kann bis zu 18 Monaten erfolgen. Sie ist für den/die Betroffenen kostenlos.

Dringend benötigte Spenden

In der Ukraine ist Krieg.

Der AWO Bezirksverband Potsdam ruft seit Kriegsbeginn zu Sach- und Geldspenden auf. Einige Hilfstransporte waren schon an der polnisch-ukrainischen Grenze, haben Hilfsgüter dort abgeliefert. Weitere werden folgen. Gleichzeitig unterstützen wir ankommende Geflüchtete aus der Ukraine hier vor Ort.

Dringend benötigte Spendengüter, die wir in unseren Spendensammelstellen annehmen, findet Ihr auf unsere Spenden-Seite.


Spenden und Unterstützung für Menschen aus der Ukraine.

Mehr Informationen

Bild Dringend benötigte Spenden
© 1990 - 2022 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.