Wohngruppe "Am Hirtengraben"

Hilfen zur Erziehung
KJHV (AWO Kinder- und Jugendhilfe Potsdam gGmbH)

Anschrift

AWO Kinder- und Jugendhilfeverbund / Geschäftsstelle
Neuendorfer Straße 39a
14480 Potsdam

Kontakt

FAX +49 331 73041940

Kontaktperson

Sabine Herzinger
Einrichtungsleiterin Hilfen zur Erziehung

jetzt 

Barbara Schmidt

Teamleiterin Wohngruppe / BEW
FAX +49 331 60060318

Unsere Einrichtungen befinden sich im Potsdamer Süden, im Stadtteil Kirchsteigfeld und sind mit den Straßenbahnlinien 92, 96, 98 oder 99 in Richtung Marie-Juchacz-Str. erreichbar. Aussteigen muss man schließlich an der Haltestelle „Am Hirtengraben“ (Fahrdauer vom Hbf. ca. 20 Min.).

Die Jugendwohngruppe besteht aus zwei zusammengelegten Vierraumwohnungen und bietet sieben Jugendlichen Platz. Aufgrund der Größe unserer Wohnung ist es bei uns möglich, dass jeder Jugendliche ein Zimmer für sich allein zur Verfügung hat.

Angegliedert an unsere Wohngruppe ist ein Betreutes Einzelwohnen. Dabei handelt es sich um eine 3-Raum Wohnung, welche zwei Jugendlichen Platz bietet.

Unser Team besteht aus fünf pädagogischen Fachkräften in der WG und einer pädagogischen Fachkraft im BEW mit unterschiedlichsten Qualifikationen.

Unsere Arbeit richtet sich an junge Menschen und deren Familien, die sich in schwierigen Lebenssituationen befinden. Dazu gehören Jugendliche und ihre Eltern, die aufgrund bestehender Probleme (Überforderungssituation, materieller Not, Partnerkonflikte u. Ä.) zeitweise Unterstützung und Entlastung in der Bewältigung ihrer Erziehungsaufgaben benötigen.

Aufgenommen werden bei uns junge Menschen ab dem 14. Lebensjahr.

Das konkrete pädagogische Handeln in der Gruppe orientiert sich an einem sozialtherapeutisch-erlebnispädagogischen Ansatz, d.h. die jungen Menschen mit unterschiedlichen Voraussetzungen und Lebensgeschichten sollen dazu befähigt werden, in Situationen ihres gegenwärtigen und zukünftigen Lebens möglichst unabhängig, eigenverantwortlich zu denken und zu handeln. Durch einen ganzheitlichen, komplexen Erfahrungserwerb sollen die zu Betreuenden in die Lage versetzt werden, die unterschiedlichsten Lebenssituationen zunehmend selbständig zu bewältigen.

Das sozialpädagogische Konzept bietet den jungen Menschen die Chance, von der Aufnahme in die Regelgruppe über das betreute Einzelwohnen bis zum Einzug in eigenen Wohnraum mit Nachbetreuung, den gesamten Entwicklungsprozess durch die Unterstützung und Begleitung von einem Team zu gewährleisten.

Spezielle Angebote / Professionen

  • Systemische Familientherapie
  • Traumapädagogik
  • Erlebnispädagogik/Erlebnistherapie
  • Mediation
  • Methoden der kollegialen Beratung
  • Human Social Functioning - HSF (Menschliches Soziales Funktionieren)

Im betreuten Einzelwohnen stehen der Aufbau von Kompetenzen einer selbständigen Lebensführung sowie die Heranführung an die erforderlichen Unterstützungssysteme im Mittelpunkt der pädagogischen Begleitung.

Kontakt:

Tel.: +49 331-50568949
Fax: +49 331-60033664
Mail: jt-uvegratenora@njb-cbgfqnz.qr

Kontaktperson:

Steffen Glowa

Voraussetzungen für die Aufnahme:

  • Bereitschaft, in einer Gemeinschaft von gleichaltrigen jungen Menschen zu leben
  • Bereitschaft, Rechte und Pflichten im Zusammenleben einzuhalten
  • Bereitschaft zur aktiven Mitwirkung am Hilfeprozess
  • Bereitschaft und Vermögen, folgende Fähigkeiten zu entwickeln:
  1. Fähigkeit zur Förderung der individuellen Voraussetzungen (Schule/Ausbildung)
  2. Fähigkeit für lebenspraktische Tätigkeiten (Selbständigkeit, Lebensperspektive)
  3. Fähigkeit, die Umwelt zu nutzen (Freizeitgestaltung)
  4. Fähigkeit zum emotionalen Erleben, Fähigkeit zur sozialen Kompetenz

Mailadresse vor Ort: jt-uvegratenora@njb-cbgfqnz.qr

Umgang mit Corona

Angesichts der Corona-Krise haben der AWO Bezirksverband Potsdam e.V. und seine Tochtergesellschaften den Pandemieplan aktualisiert und einen Krisenstab gebildet.

Informieren Sie sich jetzt zum Thema Corona.
In unserem LIVE-TICKER erfahren Sie die neusten Informationen zum Umgang mit Corona.


CORONA LIVE-TICKER

jetzt informieren

Bild Umgang mit Corona
© 1990 - 2021 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.