Ukraine-Hilfe

In der Ukraine ist Krieg.

Der AWO Bezirksverband Potsdam ruft seit Kriegsbeginn zu Sach- und Geldspenden auf. Einige Hilfstransporte waren schon an der polnisch-ukrainischen Grenze, haben Hilfsgüter dort abgeliefert. Weitere werden folgen. Gleichzeitig unterstützen wir ankommende Geflüchtete aus der Ukraine hier vor Ort.

Wenn Sie unsere Aktionen unterstützen möchten, finden Sie aktuelle Informationen hier auf unserem Ukraine-Ticker.
Weitere Informationen finden Sie auf unserer neuen Seite: https://ukraine-hilfe.awo-potsdam.de/

Von den Spenden organisieren wir dringend benötigte Materialien und unterstützen Partnerorganisationen, die z.B. an der polnischen Grenze humanitäre Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine leisten.

 

AWO Ukraine-Hilfe LIVE-TICKER

 

Dienstag, 15. März 2022

Mit der Kamera für die Ukraine-Hilfe

Foto einer Kamera mit der Aufschrift: mit der Kamera für die Ukraine-Hilfe

Luzie, Sanni und Amy – drei Fotografinnen aus Potsdam, ging die Situation in der Ukraine wie vielen nahe. Tatenlos zusehen wollen sie nicht. So entstand eine besondere und kreative Idee, um die mit der Ukraine-Hilfe zu unterstützen.

Am vergangenen Samstag konnten sich Personen von den drei Fotograf*innen ablichten lassen. Den Erlös spendeten Sie der #AWO_Potsdam. 12 Fotoshootings wurden an diesem Tag ermöglicht. Ein Zugewinn für alle. Entstanden sind nicht nur unvergessliche Bilder. Die Spendensumme in Höhe von über 1000 € hilft den vielen ehrenamtlichen und hauptamtlichen Unterstützer*innen der AWO dabei weiter zu machen.

Die Aktion soll nicht einmalig bleiben. Die drei planen bereits fleißig an einen weiteren Termin. Auch hier vor Ort geht die Arbeit weiter. Bereits morgen werden weitere dringend benötigte Hilfsgüter verladen. Mit den Hilfen unterstützen wir außerdem ukrainische Familien in Potsdam und Brandenburg.

Eine Übersicht, was wir mit den Spenden ermöglichen finden Sie hier.

Wir bedanken uns herzlich für die das Engagement und die Kreativität.

Montag, 14. März 2022

... und alle packen mit an

Vier Personen vor einem Tisch voller Spenden

.... das ist nur eine von vielen großartigen und kreativen Aktionen, die helfen.

Die Student*innen der Universität Potsdam wurden in der vergangenen Woche kurzerhand selbst aktiv und riefen dazu auf Sachspenden an den Campus Griebnitzsee zu bringen. Mit einem LKW brachten die Student*innen die Sachen dann in unsere Geschäftsstelle in der Neuendorfer Straße. Von hier aus machten sie sich noch am gleichen Tag auf die Reise.

Organisiert wurde die Aktion von den Hochschulgruppen der Jusos, der Grünen und dem Asta.

Wir bedanken uns herzlich für euer Engagement!

Hausschuhe gesucht

Foto von Zehenspitzen in Hausschuhen

"Mit Hausschuhen beginnt das Einleben in neuer Umgebung." Deshalb suchen wir für unsere geflüchtete Menschen aus der Ukraine, Hausschuhe, oder Latschen, oder Schlappen, oder..... Geben Sie diese gerne an unseren Spendensammelstellen ab.
Danke.

Sonntag, 13. März 2022

Wieder in Przemyśl: Viele Geflüchtete und ein aktiver Bürgermeister

Drei Männer

Am Wochenende kam unser zweiter Transport aus Przemyśl zurück. Unser Kollege gibt wieder einen Eindruck von seiner bewegenden Reise. Sein Bericht und eine Bildergalerie finden Sie hier: https://awo-potsdam.de/news-artikel/wieder-in-przemysl-viele-gefluechtete-und-ein-aktiver-buergermeister-4815/

Freitag, 11. März 2022

Beratungsstelle für geflüchtete Menschen aus der Ukraine eingerichtet

Bild von mehreren Klemmmappen mit einem Kugelschreiber davor und der Aufschrift: Beratungsstelle für geflüchtete Ukrainer eingerichtet

Eine Beratungsstelle für geflüchtete Menschen aus der Ukraine wurde jetzt in der Geschäftsstelle des AWO Bezirksverband Potsdam e.V. eingerichtet. An drei Tagen in der Woche können hier Geflüchtete oder auch Potsdamerinnen und Potsdamer, die Menschen aus dem Kriegsgebiet bei sich aufgenommen haben, wichtige Informationen zu Themen wie Aufenthaltsrecht, finanzielle Unterstützung, Unterkunft oder auch Versorgung mit Kleidung, Hygieneartikeln etc. erhalten. Der Berater spricht deutsch und ukrainisch. Wer Bedarf hat, kommt mittwochs bis freitags in der Zeit von 12:00 bis 16:00 Uhr vorbei. Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.

https://awo-potsdam.de/standort/beratungsstelle-fuer-gefluechtete-menschen-aus-der-ukraine/

Создан консультационный пункт для беженцев из Украины

В настоящее время в офисе AWO Bezirksverband Potsdam e.V. открыт консультационный пункт для беженцев из Украины. Три дня в неделю беженцы или жители Потсдама, принявшие людей из зоны боевых действий, могут получать важную информацию по таким темам: разрешение на пребывание, финансовая поддержка, жилье, снабжение одеждой, предметами гигиены и т. д. Консультант владеет немецким, русским и украинским языками. При необходимости вы можете обратиться за помощью со среды по пятницу с 12:00 до 16:00. Назначать встречу не обязательно.

Створено консультаційний пункт для біженців з України

Зараз в офісі AWO Bezirksverband Potsdam e.V. відкрито консультаційний пункт для біженців із України. Тричі на тиждень біженці або жителі Потсдама, які прийняли людей із зони бойових дій, можуть отримувати важливу інформацію за такими темами: дозвіл на перебування, фінансова підтримка, житло, забезпечення одягом, предметами гігієни тощо. Консультант володіє німецькою, російською та українською мовами. За потреби ви можете звернутися за допомогою з середи по п'ятницю з 12:00 до 16:00. Призначати зустріч не обов'язково.

Donnerstag, 10. März 2022

Zweiter Spendentransport für KAFOS

Vier Männer neben einem Stapel Spendenkartons

Ein weiterer Transport mit Hilfsgütern hat heute Nachmittag Częstochowa erreicht. Die Hygieneartikel, Schlafsäcke und warme Kleidung gingen an die Adullam Christian Stiftung, die eine Mitgliedsorganisation unserer Partnerorganisation KAFOS ist. Sie betreuen die geflüchteten ukrainischen Menschen vor Ort. Der Vorsitzende von KAFOS, Kazimierz Słobodzian, ist bei allem Leid, glücklich über unsere Partnerschaft in dieser Not: "Zusammen können wir mehr tun!" Wir sehen das genauso. Wir arbeiten zusammen, damit wir gemeinsam die Menschen unterstützen, die es gerade besonders nötig haben.

Deutschkurse für Geflüchtete im Aufbau

Foto von Schulmaterialien mit der Aufschrift: Schulmaterial und Ehrenamtliche gesucht!

Derzeit kommen vor allem Kinder und Mütter aus der Ukraine in Potsdam an. Um ihnen den Einstieg zu erleichtern, werden aktuell Deutschkurse für Kinder und Mütter aufgebaut. Hierfür suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt ehrenamtliche Helfer*innen mit ukrainisch/russischen Sprachkenntnissen und im besten Fall mit pädagogischen Vorkenntnissen.
Interessierte melden sich bitte bei: rueranzgfntraghe@njb-cbgfqnz.qr

Dringend benötigen wir dazu auch Schulmaterial für die erste und zweite Klasse und freuen uns über Spenden. Hierzu zählen vor allem Fibeln, Lehrbücher aber auch Stifte, Federmäppchen und Schreibhefte. Schulmaterial kann bei der AWO in der Neuendorfer Str. 39A in Potsdam abgegeben werden.

Solidarität auf Rädern – der nächste Spendentransport ist unterwegs

Bild von zwei Spendentransportern die beladen werden

Ein LKW und vier Transporter sind seit den frühen Morgenstunden auf dem Weg zur polnisch-ukrainischen Grenze. Mit dabei haben sie erneut dringend benötigte Hilfsgüter. Auch 1600 Brote der Bäckerei #Fahrland wurden verladen und begeben sich mit auf die lange Reise. Auch diesmal stehen wieder zwei Haltestellen auf dem Tourenplan. Zuerst werden Spenden in die Grenzregion nach Przemysl gebracht. Morgen geht es dann weiter zu unserer Partnerorganisation Śląskie Forum Organizacji Pozarządowych KAFOS in Częstochowa, die Hilfsmaterial für Geflüchtete benötigt.

Während der Konvoi unterwegs ist, geht es für die ehrenamtlichen Helfer*innen in Potsdam weiter. Wir bedanken uns noch einmal sehr herzlich für die vielen Spenden und Helfer*innen, die uns in den vergangenen Tagen beim Sortieren und Verpacken der Spenden geholfen haben.

Mittwoch, 09. März 2022

Mitarbeiter*in mit Ukrainischkennstnissen in Festanstellung gesucht

Foto mit der Aufschrift: Mitarbeiter*in mit Ukrainischkenntnissen gesucht
Mitarbeiter*in mit Ukrainischkennstnissen in Festanstellung gesucht

Der AWO Bezirksverband Potsdam e.V. engagiert sich seit Kriegsbeginn Ende Februar für die geflüchteten Menschen aus der Ukraine. Wir wollen den Menschen helfen, die nach Brandenburg geflohen sind und weitere Unterstützung benötigen. In den kommenden Wochen geht es vor allem darum, geeignete Unterkünfte für die Familien mit vielen Kindern bereitzustellen.

Hierzu zählt auch eine größere Einrichtung bei Storkow, bei der das Team ab sofort Unterstützung benötigt.

Wir suchen eine pädagogische Fachkraft mit Fremdsprachenkenntnissen (d/w/m) in Vollzeit oder Teilzeit.

Nähere Informationen gibt es unter: https://awo-potsdam.de/stellenangebot/job-369-06-2022-bv-sprachmittler/

Grundschüler*innen spenden über 400 Euro für Ukrainehilfe

Fotos von Personen neben einem Hilfstransporter der AWO

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4c der Weidenhof-Grundschule haben heute Raico Rummel, Leiter der AWO Schatztruhe, eine Spende in Höhe von 414,11 Euro übergeben. Das Geld soll für die Ukrainehilfe des AWO Bezirksverband Potsdam verwendet werden, so der Wunsch der Kinder. Die Viertklässler hatten in ihrer Schule am Schlaatz einen Kuchenbasar veranstaltet und damit die stolze Summe eingenommen.

 

Spendensammelstelle

 

Folgende Sammelstellen nehmen Ihre Spenden von
Montag bis Freitag von 10:00 bis 16:00 Uhr entgegen!

AWO Bezirksverband Potsdam e.V. (Geschäftsstelle)
Neuendorfer Straße 39a
14480 Potsdam
FAX +49 331 73041780
vasb@njb-cbgfqnz.qr
AWO Schatztruhe - Spendenannahme
AWO Schatztruhe
Erlenhof 34
Laderampe - Hintereingang
14478 Potsdam
fpungmgehur@njb-cbgfqnz.qr
Grundschule Marie Juchacz
In der Feldmark 28
14476 Potsdam
FAX +49 331 96782330
tehaqfpuhyr.tbyz@njb-cbgfqnz.qr
 

Spenden Sie hier

FundraisingBox Logo
 

Spendenkonto

 

AWO Bezirksverband Potsdam e.V.
Deutsche Kreditbank Potsdam e.V.

IBAN: DE71 1203 0000 0000 4821 09
Verwendungszweck: Ukraine-Hilfe

 

Kita-Beiträge

Die Landesregierung Brandenburg plant eine „Elternbeitragsentlastung im Rahmen des Brandenburg-Pakets“ für die Zeit vom 01.01.2023 bis 31.12.2024. Der Landtag wird vermutlich erst in seiner Plenarsitzung am 16.12.2022 darüber beraten.

Weiterlesen …

© 1990 - 2022 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.