Ukraine-Hilfe

In der Ukraine ist Krieg.

Der AWO Bezirksverband Potsdam ruft seit Kriegsbeginn zu Sach- und Geldspenden auf. Einige Hilfstransporte waren schon an der polnisch-ukrainischen Grenze, haben Hilfsgüter dort abgeliefert. Weitere werden folgen. Gleichzeitig unterstützen wir ankommende Geflüchtete aus der Ukraine hier vor Ort.

Wenn Sie unsere Aktionen unterstützen möchten, finden Sie aktuelle Informationen hier auf unserem Ukraine-Ticker.
Weitere Informationen finden Sie auf unserer neuen Seite: https://ukraine-hilfe.awo-potsdam.de/

Von den Spenden organisieren wir dringend benötigte Materialien und unterstützen Partnerorganisationen, die z.B. an der polnischen Grenze humanitäre Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine leisten.

 

AWO Ukraine-Hilfe LIVE-TICKER

 

Donnerstag, 31. März 2022

Große Schulmaterialspende von Schüler*innen der Zeppelin Grundschule

Fotos von Schulmaterialien für ukrainische Kinder

Dass die neuen Mitschüler*innen aus der Ukraine herzlich willkommen sind, war für die Schüler*innen der Zeppelin Grundschule von Anfang an „eh klar, selbstverständlich, und nicht der Rede wert!“ Den Kindern war es aber wichtig, in Potsdam auch ganz praktisch zu helfen. Kurz zuvor war das Thema Hilfsorganisationen Teil des Unterrichts. Theresa Görtz, selbst in der Geflüchtetenhilfe aktiv und Lehrerin der Schule, stieß bei der Recherche zu Unterstüzungsmöglichkeiten auf die Webseite der Ukraine-Hilfe des AWO Bezirksverband Potsdam e.V. Gemeinsam mit den Schüler*innen entstand die Idee, Willkommens(feder)mappen zu sammeln.

Geworben wurde für die Aktion durch Plakate, die von der sechsten Klassenstufe dafür gestaltet wurden. Eine Woche lang konnten morgens im Sekretariat Materialien als Spende abgegeben werden. Die Spendenbereitschaft unter den Schüler*innen und Eltern war groß. Heute wurden uns die gesammelten Materialien für die Weiterverteilung an Schüler*innen aus der Ukraine übergeben.
Eine wunderbare Idee, Herzlichen Dank!

Gemeinsam bringen wir was ins Rollen

Eine Frau reicht einen Karton aus einem Fenster

Der AWO Bezirksverband Potsdam e.V. engagiert sich seit Kriegsbeginn in der Ukraine-Hilfe. Viele LKWs konnten beladen werden, mehrfach fuhren wir selbst mit Unterstützer*innen an die polnisch-ukrainische Grenze und brachten dringend benötigte Hilfsgüter dorthin, wo sie dringend benötigt werden. In Potsdam und im Land Brandenburg unterstützen wir Geflüchtete, nicht nur mit Angeboten, sondern auch materiell. Die Potsdamer*innen zeigen sich solidarisch. Es gingen in den vergangenen Wochen viele Spenden ein, die nun sortiert und an die Menschen ausgegeben werden. Ein wichtiger Ort für die Ausgabe der Sachen ist dabei die AWO Schatztruhe. Das bedeutet für den AWO Bezirksverband hohe logistische Organisation und ohne ausreichende Fahrzeuge ist dies nur eingeschränkt zu leisten. Ein weiterer Transporter wäre für die Ukraine-Hilfe eine großartige Entlastung. Die Initiator*innen Villa Feodora, und der Party- und Unterhaltungsservice „Pirschheidi“ erfuhren davon und hatten eine Idee der besonderen Art: gemeinsam mit weiteren Sponsor*innen veranstalten sie ein Benefiz-Festival in Potsdam.

Hier engagieren sich am 09.04.2022 regionale Unternehmen, Musiker*innen und Bands aus der Region sowie diverse Helfer*innen, um dem AWO Bezirksverband Potsdam e.V. und damit den Geflüchteten hier vor Ort zu helfen.
Der Eintritt ist frei!

Die Besucher*innen erwartet unter Anderem:

  • große Tombola
  • Kinderspielstationen
  • Live-Bands auf der Outdoor-Bühne
  • Live-DJs auf der Indoor-Bühne
  • Grillstation
  • original Borschtsch (organisiert von ukrainischen Geflüchteten)

Alle Erträge des Festivals gehen an die AWO-Koordinierungsstelle der Ukraine-Hilfe organisiert vom AWO Bezirksverband Potsdam e.V.

Das Ziel: Die Finanzierung eines Transporters, der zukünftig für die Ukraine-Hilfe des Verbandes im Einsatz sein kann.

Weitere Infos zum Festival gibt es auf Facebook.

Wir freuen uns über die coole Idee.

Mittwoch, 30. März 2022

Flohmarkt an Goethe-Grundschule bringt 1300 Euro für Ukraine-Hilfe

Bild mit vier Fotos und der Aufschrift: Goethe Grundschule sammelt 1.300 Euro

Erst backten zwei Schüler der Goethe-Grundschule in Babelsberg mit Eltern Kuchen für eine Spendenaktion (wir berichteten), jetzt organisierte der gesamte Jahrgang drei am vergangenen Freitag einen Flohmarkt und weitere Aktionen für die Ukraine-Hilfe. Unglaubliche 1298 Euro kamen dabei in wenigen Stunden insgesamt an Spenden zusammen. Allein der Flohmarkt brachte rund 820 Euro ein.
Das Geld geht jetzt an die Ukraine-Hilfe des AWO Bezirksverbandes Potsdam e.V., wie Monique Schwertfeger von der Goethe-Schule sagte. Wir sind tief beeindruckt und dankbar für das große Engagement der Schüler*innen und bedanken uns sehr herzlich für die Geldspende. Das Geld wird jetzt verwendet für Transporte an die polnische Grenze zur Ukraine und für die nach Potsdam geflüchteten Menschen.

Dienstag, 29. März 2022

Montag, 28. März 2022

AWO Ortsverein Mögelin sammelte 200 Euro für Ukraine-Hilfe

Ein Mann und eine Frau halten einen Brief in den Händen

Der Ortsverein Mögelin (Havelland) des AWO Bezirksverbandes hat in der vergangenen Woche 200 Euro an Barspenden an die Ukraine-Hilfe gesammelt. Die Vorsitzende des Ortsvereins, Rosemarie Krone übergab des Geld an Bernd Schulze, Koordinator Verbandsarbeit des Bezirksverbandes. Die Spende wird jetzt dafür verwendet, um den geflüchteten Menschen in Polen sowie in Potsdam und Umgebung zu helfen. Wir danken dem Ortsverein und den Spender*Innen herzlich für das große Engagement. Jede Unterstützung zählt.

Sonntag, 27. März 2022

Gemeinsam angepackt

Bild von Soldaten die Hilfsgüter verladen

Wie in einem Bienenstock ging es am vergangenen Donnerstag im Spendenlager für die Ukraine-Hilfe in Potsdam zu. Das Logistik-Bataillon 172 der Bundeswehr aus Beelitz-Heilstätten unterstützte uns und brachte einen ganzen Lastwagen voll mit Hygieneartikeln, Verbandsmaterial und Lebensmitteln vorbei. Die 2. Kompanie hatte knapp drei Wochen zuvor unter den Soldat*innen dazu aufgerufen, Hilfsgüter zu sammeln – mit Erfolg.

Die Spenden waren alle bereits vorsortiert. Vom Lager aus werden sie nun an Einrichtungen und Initiativen weiter verteilt, dorthin, wo sie am dringendsten benötigt werden. Wir bedanken uns für das Engagement und die tatkräftige Unterstützung der Bundeswehr und allen anderen, die sich ehrenamtlich für die geflüchteten Menschen aus der Ukraine engagieren

Samstag, 26. März 2022

Kuchen backen für die Ukraine

vier Fotos mit der Aufschrift: Verein Concordia Nowawes, herzlichen Dank!

Vom Fußball-Platz an den Backofen. Der Krieg in der Ukraine und die vielen Geflüchteten machen uns alle betroffen. Wie helfen? Was spenden? Die beiden Kicker in der D2-Jugend beim Verein Concordia Nowawes, Jascha Döhring und Fionn Schöfski, entschieden sich in der vergangenen Woche dafür, eine Backaktion durchzuführen. Sie sprachen einige Eltern an, und gemeinsam ging es in die Küche. Der fertige Kuchen wurde am vergangenen Sonntag auf dem Sportplatz Sandscholle in Babelsberg verkauft, insgesamt kamen stolze 322,92 Euro zusammen.

Nach einem kurzen Anruf beim AWO Bezirksverband Potsdam e.V. war klar, was aktuell besonders dringend gebraucht wird: Jascha und Fionn gingen los, kauften Schulsachen und Hygieneartikel und brachten sie zur Annahmestelle für die Ukraine-Hilfe in die AWO Geschäftsstelle Neuendorfer Straße 39 a. Wir freuen uns sehr über diese gelungene Aktion und danken den beiden Nachwuchs-Fußballern für ihr Engagement und ihre Solidarität.

Freitag, 25. März 2022

AWO Schatztruhe von 10 bis 16 Uhr für Ukraine-Hilfe geöffnet

Plakat der Spendenannahmestelle Schatztruhe

Der Spenden- und Tauschladen Schatztruhe des AWO Bezirksverbandes Potsdam .V. hat auch in den kommenden Wochen von Montag bis Freitag in der Zeit von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr für die Ukraine-Hilfe geöffnet. In dieser Zeit können Geflüchtete in der Einrichtung im Stadtteil „Am Schlaatz“  eine Grundausstattung erhalten. Für die Ukraine-Hilfe ist wegen des großen Andrangs der rückwärtige Bereich am Hintereingang der Schatztruhe geöffnet. Die unter https://awo-potsdam.de/standort/awo-schatztruhe/ angegebenen regulären Öffnungszeiten und der Zugang über den Haupteingang bleiben unverändert.

In der „Schatztruhe“ können sich alle Mitmenschen kostenlos mit dem Nötigsten versorgen. Darunter verstehen wir sowohl Bekleidung von Kopf bis Fuß als auch alles, was im Haushalt und in der Wohnung oder Unterkunft benötigt wird. Die abgegebenen Mengen variieren dadurch je nach Größe der Familie bzw. Anzahl der Familienmitglieder. Wir freuen uns über alle kleinen und großen Geldspenden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Kleidung und andere Gegenstände bei uns zu tauschen. Alle Artikel müssen vor Verlassen der Schatztruhe am Kassentresen gezeigt werden. Eine Bedürftigkeit wird von uns nicht geprüft. Selbstverständlich können über die Grundausstattung hinaus weitere Artikel mitgenommen werden. Dafür bitten wir um eine geringe Spende. Unser Ziel ist es, möglichst viele Menschen mit dem zu versorgen, was sie dringend benötigen.

Wir freuen uns selbstverständlich auch über Sach- und Geldspenden.  So erhielten wir jetzt von der Hasso-Plattner-Foundation eine Spende von 10.000 Euro. Das Geld wird nun für den Kauf von dringend benötigter Unterwäsche und Hygiene-Artikel verwendet.

An Sachspenden benötigen wir außerdem aktuell:

  • Haushaltsartikel
  • Hygieneartikel (Zahnbürsten für Erwachsene, Shampoo für Frauen und Kinder, Deo für Frauen und Männer, Einweg-Rasierer, Creme, Handcreme, Seife, Feuchttücher für Babies)

Die AWO Schatztruhe sucht ständig saisongerechte Bekleidung und Schuhe, Haushaltsartikel aller Art, Spielzeug, Fahrräder, Kinderwagen und Kinderzimmereinrichtungen, Bettwäsche, Handtücher, Gardinen, kleinere Möbel, Lampen usw. Alle Spenden sollten in einem sauberen und funktionierenden Zustand sein. Bitte beachten Sie, dass nur gewaschene Kleidung abgegeben wird. Drucker, Kaffee-Kapsel-Maschinen, Brotbackautomaten oder Röhrenfernseher und Videorecorder oder Einzelteile von Geschirr können wir leider nicht annehmen.

Die Spenden-Hotline der Schatztruhe ist erreichbar unter: +49 800 0738151 (von Montag bis Freitag von 14:00 bis 18:00 Uhr).

Weitere Informationen zur Ukraine-Hilfe für geflüchtete Menschen veröffentlichen wir regelmäßig auf unserer Webseite unter https://ukraine-hilfe.awo-potsdam.de/.
Hier haben wir auch eine Liste der weiteren Abgabestellen des AWO Bezirksverbandes Potsdam e.V. in der Landeshauptstadt zusammengestellt.

Tausche Obst gegen Spenden

vier Fotos mit der Aufschrift: Liebe Olichiklasse, vielen Dank!
Grundschüler der Goethe-Schule in Babelsberg sammelten für die Ukraine-Hilfe

Der Krieg in der Ukraine ist in allen Medien präsent und dies spüren Kinder. Auch im Unterricht wird der seit vier Wochen andauernde Krieg thematisiert. Die Folgen wie die Flucht der Menschen, die Lage der vielen Frauen, Kinder und älteren Menschen, die nach Deutschland kommen, beschäftigte die Olchi-Klasse 5b der Goethe-Grundschule in Babelsberg so sehr, dass sich die Kinder etwas einfallen ließen. Am vergangenen Freitag stellten sie im Schulhof ihre sogenannte Spendenschildkröte auf – und tauschten Bananen und anderes Obst gegen eine Geldspende.

Die Kröte war sehr hungrig, die Lehrinnen und Lehrer, Mitschüler*innen und Eltern sehr freigebig. Und die Spendenaktion war damit ein voller Erfolg: Die Olchi-Klasse hat Spenden in Höhe von 312,98 € eingenommen, welche auf dem Spendenkonto der AWO überwiesen wurden.

Wir bedanken uns sehr herzlich für diese gelungene Aktion. Wir sind stolz auf die Olchi-Klasse, die damit Solidarität für Menschen in Not gezeigt hat.

Übrigens: Die Olchis sind Figuren des Kinderbuchautors und Illustrators Erhard Dietl. Sie sind klein und grün, haben auf dem Kopf drei Hörhörner und eine große Nase.

Donnerstag, 24. März 2022

Frühlingsgrüße und Spenden für die Ukraine-Hilfe

Eine Pralinenschachtel mit der Aufschrift: Wir freuen uns über das Danke!

Eine unerwartete Aufmerksamkeit brachte heute Morgen eine Potsdamerin in unsere Abgabestelle für Sachspenden in die Geschäftsstelle des AWO Bezirksverbandes Potsdam e.V. Neben dem Kofferraum voller Spenden wie Hygieneartikel und Kleidung holte sie einen Blumenstraß und Pralinen aus ihrem Auto und übergab sie den ehrenamtlichen Helfer*innen. Diese Frühlingsgrüße haben uns sehr gefreut! Wir danken auch allen Spender*innen, die in den vergangenen Wochen ihre Solidarität mit den geflüchteten Menschen aus der Ukraine gezeigt haben. Gemeinsam können wir so viel erreichen!

 

 

Spendensammelstelle

 

Folgende Sammelstellen nehmen Ihre Spenden von
Montag bis Freitag von 10:00 bis 16:00 Uhr entgegen!

AWO Bezirksverband Potsdam e.V. (Geschäftsstelle)
Neuendorfer Straße 39a
14480 Potsdam
FAX +49 331 73041780
vasb@njb-cbgfqnz.qr
AWO Schatztruhe - Spendenannahme
AWO Schatztruhe
Erlenhof 34
Laderampe - Hintereingang
14478 Potsdam
fpungmgehur@njb-cbgfqnz.qr
Grundschule Marie Juchacz
In der Feldmark 28
14476 Potsdam
FAX +49 331 96782330
tehaqfpuhyr.tbyz@njb-cbgfqnz.qr
 

Spenden Sie hier

FundraisingBox Logo
 

Spendenkonto

 

AWO Bezirksverband Potsdam e.V.
Deutsche Kreditbank Potsdam e.V.

IBAN: DE71 1203 0000 0000 4821 09
Verwendungszweck: Ukraine-Hilfe

 

Kita-Beiträge

Die Landesregierung Brandenburg plant eine „Elternbeitragsentlastung im Rahmen des Brandenburg-Pakets“ für die Zeit vom 01.01.2023 bis 31.12.2024. Der Landtag wird vermutlich erst in seiner Plenarsitzung am 16.12.2022 darüber beraten.

Weiterlesen …

© 1990 - 2022 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.