Berlin plant Pilotprojekt für weitere Schulgesundheitsfachkräfte

Artikel vom 28.05.2024

Berlin plant Pilotprojekt für weitere Schulgesundheitsfachkräfte

9 Puzzleteile zusammen zu einem Quadrat. Teile in verschiedenen Farben und beschriftet. Blau: Schützen, Gelb: Dasein, Rosa: Trösten, Lila: Vertrauen, Weiß: SGF, Dunkelgrün: Vorsorgen, Grün: Helfen, Rot: Beraten, Orange: Zuhören
Logo Schulgesundheitsfachkraft

Ab dem kommenden Jahr sollen in Berlin weitere Schulgesundheitsfachkräfte im Rahmen eine Pilotprojektes eingestellt werden. Das teilte Bildungsstaatssekretärin Christina Henke (CDU) auf eine parlamentarische Anfrage der Linken-Fraktion laut Medienberichten mit. Insgesamt sollen demnach eine Million Euro zur Verfügung gestellt werden.

Geschätzte Lesezeit: Minuten

Der AWO Bezirksverband Potsdam e.V. freut sich sehr über diese Entscheidung. Die Potsdamer Arbeiterwohlfahrt hat bereits vor 15 Jahren ein Modellprojekt im Land Brandenburg initiiert und durchgeführt. Die umfassenden Evaluationen haben eindeutig nachgewiesen, dass sich der Einsatz von „Schulkrankenschwestern“ positiv auf die Gesundheit und die Bildungschancen der Kinder und Jugendlichen auswirkt.

„Berlin hat es verstanden. Wir unterstützen gerne bei der Umsetzung des Pilotprojektes in der Bundeshauptstadt. Auch für Brandenburg muss jetzt endlich eine Lösung auf Landesebene gefunden werden, um wenigstens die aktuell von den Kommunen finanzierten 16 Stellen langfristig zu sichern“, sagte die Vorstandsvorsitzende des AWO Bezirksverband Potsdam, Angela Schweers.

 
© 1990 - 2024 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.
 
Mutige Mutmacher*innen gesucht!

Komm zu den mutigen Mutmacher*innen.