Mal lustig, mal ironisch, mal scherzhaft ehrlich

Forum Ehrenamt: ein Abend mit jüdischen Liedern, Geschichten und mehr

Mal lustig, mal ironisch, mal scherzhaft ehrlich

Forum Ehrenamt: ein Abend mit jüdischen Liedern, Geschichten und mehr

Es wurde einem allerhand geboten. Darüber war sich das Publikum des Tucholsky-Abends mit jüdischen Liedern und Geschichten, der unter dem Motto „S‘ wird einem ja allerhand geboten zur Zeit“ stand, einig.

„Antifaschismus gehört zur DNA der Arbeiterwohlfahrt“, betonte Bernd Schulze, Leiter der AWO Ehrenamtsagentur, am gestrigen Mittwoch im Treffpunkt Freizeit, schon bei seiner Begrüßung an die Gäste. Die Veranstaltung sollte mehr sein, als ein schönes Kulturerlebnis. Es war ein Abend mit einem klaren Statement gegen Antisemitismus, Ausgrenzung und Hass. Ein Abend mit einem klaren Zeichen gegen den Krieg und für Solidarität.

Und dann kamen die drei Musiker von TRIO SHO gemeinsam mit Walfriede Schmitt und Karsten Troyke auf die Bühne. Walfriede Schmitt las Texte unter anderem von Kurt Tucholsky, die an Aktualität keineswegs verloren haben. Still wurde der Raum, die Anwesenden folgten ihren Worten. Doch schon im nächsten Augenblick griffen die Musiker von TRIO SHO zu ihren Instrumenten und nahmen sie mit auf die Reisen in die Welt des Tangos und ihre ganz eigene Interpretation des Rock ‘n‘ Rolls.

Es wurde geklatscht, geschunkelt und gesungen. Und dazwischen war immer wieder Raum für die wunderbare Stimme von Walfriede, die jüdische Witze zum Besten gab und Anekdoten erzählte: Mal lustig, mal ernst, mal ironisch, mal schmerzhaft ehrlich.
Ein Abend, der vielfältiger nicht sein könnte.
Wir bedanken uns für die Unterstützung durch die Fa. Büro-Profi Potsdam, die AWO Socialmanagement GmbH sowie den AWO Ortsverein Potsdam-Mitte.
In diesem Jahr ist es die vorerst letzte Veranstaltung der Kulturreihe „Forum Ehrenamt“. Wir freuen uns schon jetzt auf weitere Veranstaltungen im kommenden Jahr.

 
© 1990 - 2024 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.
 
Jobportal
Mutige Mutmacher*innen gesucht!

Komm zu den mutigen Mutmacher*innen.