Schulgesundheitsfachkräfte wirken, weil …

Artikel vom 25.01.2021

Schulgesundheitsfachkräfte wirken, weil …

... sie Gesundheit und Bildungserfolg miteinander verbinden und damit die Chancengleichheit der Kinder und Jugendlichen verbessern. Und Schulkrankenschwestern wirken, weil sie Profis für alle Fälle sind. Seit 2009 fordern wir, der AWO Bezirksverband Potsdam e.V., die bundesweite Einführung von Schulgesundheitsfachkräften an allen öffentlichen Schulen. Mit unserem Modellprojekt im Land Brandenburg haben wir seit 2017 gezeigt, welche Wirkung eine solche Gesundheitspflege in Bildungseinrichtungen haben kann. Die umfassenden wissenschaftlichen Begleitungen durch renommierte Institute wie die Charité Berlin oder die Leuphana-Universität in Lüneburg bestätigen uns!

In den kommenden Wochen werden wir an dieser Stelle und in den sozialen Netzwerken einzelne Aspekte der Evaluationsergebnisse herausgreifen, öffentlich machen und so die Wirksamkeit vom Schulkrankenschwestern-Einsatz untermauern. Die Ergebnisse sind unterteilt in die fünf Bereiche: Bildung, Gesundheit, ökonomische Auswirkungen, Teilhabe und Chancengleichheit sowie Aufbau von regionalen Netzwerken.

Die Gesundheit und Chancengleichheit aller Kinder unabhängig von ihrem finanziellen Hintergrund ist eine der Kernforderungen der Arbeiterwohlfahrt – das gilt gerade in Zeiten einer Corona-Pandemie.

Mehr zum Projekt unter www.schulgesundheitsfachkraft.de

Schulgesundheitsfachkräfte wirken, weil …

  • sie wichtigen Stoff fürs Leben vermitteln,
  • Profis für alle Fälle sind,
  • sie Gesundheit und Bildungserfolg miteinander verbinden,
  • Vertrauenspersonen der Schüler sind,
  • sie ein enges regionales Gesundheits-Netzwerk aufgebaut haben.
Gutachten und Evaluationen zum Modellprojekt Schulgesundheitsfachkräfte
© 1990 - 2024 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.
 
Jobportal
Mutige Mutmacher*innen gesucht!

Komm zu den mutigen Mutmacher*innen.