Zirkustheater "Der Froschkönig": Premiere im Film

Märchen zur Weihnacht vom AWO Familienzentrum Trollberg

Zirkustheater "Der Froschkönig": Premiere im Film

Draußen in der Natur. Ein rotes samtiges Märchenzeit, mit rosa Vorhang vor dem Eingang. Vor dem Zelt stehen links und rechts zwei Blumenkübeln. Schlossmauern aus Pappe sind links und rechts am Zelt.
Der Froschkönig

Märchen zur Weihnacht vom AWO Familienzentrum Trollberg

Das Zirkustheater-Projekt „Der Froschkönig“ vom AWO Familienzentrum im Trollberg in Bad Belzig hat jetzt Premiere im Film. Als das Kindersommerfest, das die öffentliche Bühne für die Erstaufführung geboten hätte, Corona-bedingt abgesagt wurde, ist man auf eine Videodokumentation umgestiegen.

Bereits im Oktober 2019 startete das von der Aktion Mensch geförderte Zirkustheater-Projekt in Bad Belzig. Die Idee war, beim Erarbeiten eines Theaterstückes Zirkuskunststücke mit in die Geschichte einzuweben.  Unter Einbeziehung von integrativen und inklusiven Aspekten wurden regelmäßige Trainings und Wochenendworkshops durchgeführt und Stück für Stück gemeinsam mit 16 Kindern im Alter von sieben bis zwölf Jahren und der Unterstützung von ausgebildeten Zirkuspädagogen entstand eine Märchen-Inszenierung von „Der Froschkönig“.

Mitte März 2020 mussten alle Proben und die Aufführung aufgrund der Pandemie abgesagt werden. Damit die Arbeitsergebnisse trotzdem gezeigt werden können, entstand das Video. Beachtenswert sind vor allem die Zirkusnummern. Sie zeigen Koordination, Balance und Teamgeist und spiegeln die natürliche Freude und Spiellust der Kinder wieder.

Die Kinder der offenen Zirkuswerkstatt und das Team des Familienzentrum vom AWO Bezirksverband Potsdam e.V. sind stolz und glücklich, in diesem besonderen Jahr auf diese Weise ein „handgemachtes“ Märchen zu Weihnachten verschenken zu können.

"Der Froschkönig" Zirkustheaterprojekt des AWO Familienzentrums im Trollberg Bad Belzig
© 1990 - 2024 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.
 
Mutige Mutmacher*innen gesucht!

Komm zu den mutigen Mutmacher*innen.