Mit Herz und Hand - Nr. 46

Veröffentlicht am 01.08.2022

Mit Herz und Hand - Nr. 46

Der Bau von bezahlbarem Wohnraum ist eines der probaten Mittel gegen Wohnungslosigkeit. Doch was muss darüber hinaus getan werden, um die Situation der von Wohnungslosigkeit  betroffenen Menschen zu verbessern oder ganz zu beenden?
Der AWO Bezirksverband Potsdam e.V. veranstaltete unter Mitwirkung der Bundesbauministerin Klara Geywitz Ende Juni einen Fachtag zum Thema Wohnungsnotfallhilfe unter der Fragestellung „Wohnungslos – ein Schicksal?“. Als erfahrener Träger von Einrichtungen und Projekten zur Linderung bzw. Vermeidung von Wohnungsverlust wissen wir, dass es nicht die Schuld des einzelnen, sondern die Verkettung verschiedener Faktoren ist, die in die Obdachlosigkeit führen kann. Gemeinsam mit Betroffenen aus dem Netzwerk der Wohnungslosenhilfe, Fachleuten aus der sozialen Arbeit und wissenschaftlichen Referierenden wurden lösungsorientiert Maßnahmen entwickelt und diskutiert. Eine Zusammenfassung finden Sie in unserem Titeltext.
Ein weiteres wichtiges Thema in dieser Ausgabe ist auch wieder die Unterstützung von Geflüchteten aus der Ukraine. Inzwischen gibt es zahlreiche Angebote auch bei uns im Verband. Schauen Sie gern mal vorbei und informieren Sie sich. Es lohnt sich!
Das gilt auch für den Protest zahlreicher Eltern vor dem Brandenburger Landtag. Sie demonstrierten vor Ort für das längst überfällige Kita-Gesetz. Die Landesregierung möchte die seit Jahren überfällige Reform weiter auf die lange Bank schieben. Das werden wir nicht akzeptieren. Bildung muss endlich zur Priorität in unserem Land werden.

Auch diese Ausgabe ist wieder prall gefüllt mit zahlreichen Themen aus unserem Verband.
Ob Kinder, Jugendliche, Behinderte oder Senioren - überall versuchen wir das Leben der Menschen in unserem Land besser zu machen. Ganz besonders möchten wir Sie aber auf das diesjährige „Kultur für jeden“ am 11. September hinweisen. Wir glauben, jeder Mensch hat ein Recht auf Kultur. Deshalb werden an diesem Tag wieder überall in der Stadt zahlreiche Künstlerinnen und Künstler zum Mitmachen einladen. Natürlich ist der Eintritt frei. Bitte nutzen Sie diese Chance und kommen vorbei.

 

Ostern mit Herz

Viele farbenfroh bemalte und gefärbte Ostereier, in Zellophan eingepackte Schokolade, süßes Stockbrot über dem Osterfeuer. Nun ist wieder die Zeit von Friede, Freude, Eiersuchen. Allerdings haben nicht alle Menschen Glück mit dem vielfach gewünschten fleißigen Osterhasen, mancher Osterkorb bleibt traurig leer, weil Familien von Armut bedroht sind oder gar schon in Armut leben. Das Wenige reicht gerade so zum Leben, nicht aber für Extras wie ein buntes Osternest. Wer geben kann, kann auch Freude schenken. Kauft einfach mal drei Ostereier und Schokohasen mehr und beschenkt Eure Nachbarn. Denn geteilte Freude ist ja bekanntermaßen doppelte Freude.    

Weiterlesen …

© 1990 - 2024 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.
 
Mutige Mutmacher*innen gesucht!

Komm zu den mutigen Mutmacher*innen.