Erziehungs- und Familienberatungsstelle im Havelland

Beratungsstellen
AWO Bezirksverband Potsdam e.V.

Kollegiale Beratung für pädagogische Fachkräfte

27.11.2024 um 16:00 Uhr, AWO Erziehungs- und Familienberatungsstelle

mehr erfahren

Anschrift

AWO Erziehungs- und Familienberatungsstelle
Rosa-Luxemburg-Straße 3
14712 Rathenow

Kontakt

Öffnungszeiten

Dienstag
13.00 Uhr – 18.00 Uhr
Donnerstag
13.00 Uhr – 18.00 Uhr

Termine nach Vereinbarung

Kontaktperson

Britta Stöwe
Dipl. Rehabilitationspsychologin


Willkommen in der Einrichtung
Erziehungs- und Familienberatungsstelle im Havelland

Wir sind
ein psychologisch, sozialpädagogisch und therapeutisch ausgebildetes Team.

Wir können
Sie bei der Erarbeitung familiärer oder persönlicher Probleme und einer individuellen Lösungsfindung unterstützen.

Freiwillig, Anonym, Kostenfrei
Wir unterliegen der Schweigepflicht und beraten Sie auf Wunsch auch anonym.

Unser Beratungsangebot ist für Sie kostenfrei, ohne Antrag und Überweisung.

Die Beratungsstelle unterstützt

  • Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bei der Lösung von Problemen
  • Eltern bei Fragen zur Entwicklung und Erziehung ihrer Kinder
  • Familien/ Paare in Konfliktsituationen, bei Fragen zu Trennung und Scheidung
    sowie bei Gestaltung des Umgangsrechts
  • Fachkräfte in schwierigen Situationen
  • in Fragen des Kinderschutzes

Rechtsgrundlagen unserer Arbeit sind: Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB),  Das Sozialgesetzbuch VIII (SGB VIII).

Jenny Chroust

Erziehungswissenschaftlerin M.A.
Kinderschutzfachkraft nach § 8a SGB VIII, Safe Mentorin, Traumazentrierte Fachberaterin, Systemische Beratung und Therapie

Michelle Gortat

Beratung und Sozialmanagement M.A.

Karina Groß

Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin B.A.
Kinderschutzfachkraft nach § 8a SGB VIII, Ehe-, Partnerschafts-, Familien-, Lebens- und Erziehungsberaterin, Video-Home-Trainerin

Barbara Keller

Erziehungswissenschaftlerin M.A.
Erziehungs- und Familienberatung (EFB) Rathenow, Kinderschutzfachkraft nach § 8a SGB VIII

Lydia Weisner

Dipl.-Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin
Ehe-, Partnerschafts-, Familien-, Lebens- und Erziehungsberaterin, Kinderschutzfachkraft nach § 8a SGB VIII

Inhaltliche Themen, die in der Online-Beratung angeboten werden:

  • Fragen und Konflikte rund um Trennung, aber auch alle anderen Themen aus dem Familienalltag (Pubertät, Patchwork, Schule, Schlafen, Freunde...)

Inhaltliche Angaben bei der Anfrage, die hilfreich sind:

  • Wohnort des Kindes / Jugendlichen (muss im Landkreis Havelland sein)
  • Alter des Kindes / Jugendlichen

Möglichkeiten und Grenzen des Beratungsangebots:

  • Wir wollen mit der Online-Beratung per Videokonferenz auch denjenigen Eltern eine Beratung ermöglichen, die weit voneinander entfernt leben.
  • Auch wenn es für Eltern aus beruflichen Gründen nicht so leicht ist, einen gemeinsamen Termin vor Ort in der Beratungsstelle zu finden, können wir die Beratung per Videokonferenz anbieten.
  • Die Beratung ist nur für Eltern von Kindern möglich, die im Havelland gemeldet sind, sowie natürlich für diese Kinder und Jugendlichen selbst.

Gruppenangebot für Familien in Trennungssituationen

Trennungssituationen können mit elterlichen Konflikten einhergehen, die sich auf Themen wie Umgang, Unter-halt und Erziehung beziehen. Diese Auseinandersetzungen sind meist Herausforderungen, die viel Kraft kosten. Die Kinder benötigen in dieser Lage Unterstützung und Zuwendung, um mit der neuen Lebenslage gut zurecht zu kommen.

Inhalte:

  • Wie kann ich gut für mich sorgen?
  • Wie kann ich gut mit dem anderen Elternteil umgehen?
  • Wie kann ich mein Kind unterstützen?
  • Kommunikation zwischen den Elternteilen
  • Umgang mit Stress in Krisensituationen

Gestaltungsrahmen:

  • 7 Treffen à 2 Stunden
  • Beide Eltern nehmen an getrennten Kursen teil, die versetzt stattfinden
  • Methoden: fachliche Impulse, Gruppendiskussionen und konkrete Übungen

Trennungssituationen können mit elterlichen Konflikten einhergehen, die sich auf Themen wie Umgang, Unter-halt und Erziehung beziehen. Diese Auseinandersetzungen sind meist Herausforderungen, die viel Kraft kosten. Die Kinder benötigen in dieser Lage Unterstützung und Zuwendung, um mit der neuen Lebenslage gut zurecht zu kommen.

Inhalte:

  • Wie kann ich gut für mich sorgen?
  • Wie kann ich gut mit dem anderen Elternteil umgehen?
  • Welche Wirkung hat unser Verhalten auf unser/e Kind/er?
  • Wie können wir gemeinsam gut für unser/e Kind/er da sein?
  • Kommunikation zwischen den Elternteilen
  • Umgang mit Stress in Krisensituationen

Gestaltungsrahmen:

  • 8 Treffen à 2 Stunden
  • beide Eltern nehmen gemeinsam an dem Kurs teil, die Kinder arbeiten parallel in einer eigenen Gruppe
  • Methoden: fachliche Impulse, Gruppendiskussionen und konkrete Übungen

Da sein bei Verlusterfahrung/Trauer

Angebote für Kinder, Jugendliche sowie Bezugspersonen

Montag: 15-16 Uhr
Trauergruppen, Einzelkontakte nach Vereinbarung
Erziehungs- und Familienberatungsstelle
Rosa-Luxemburg-Straße 3
14712 Rathenow

Karina Groß
TEL: +49 3385 519933
xnevan.tebff@njb-cbgfqnz.qr

trauergruppe-mit-awo-trger.pdf
811,3 KiB


Wir machen Kinder MUTIG ...
... und werden Erzieher*innen!

Ab sofort gesucht:
Mutige Auszubildende, die Erzieher*innen in Vollzeit- oder Teilzeit
sowie Heilerziehungspfleger*innen, die einen Brückenkurs absolvieren möchten!

Mehr Informationen

Bild Wir machen Kinder MUTIG ...<br>... und werden Erzieher*innen!
© 1990 - 2024 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.
 
Mutige Mutmacher*innen gesucht!

Komm zu den mutigen Mutmacher*innen.