Integrationskita "Sternschnuppe"

Kitas und Horte
AWO Kinder- und Jugendhilfe Potsdam gGmbH

Anschrift

AWO Kita "Sternschnuppe"
Max-Born-Straße 19/21
14480 Potsdam

Kontakt

FAX +49 331 6001589

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
06.00 Uhr - 17.00 Uhr


jetzt 

Willkommen in der Einrichtung
Integrationskita "Sternschnuppe"

Miteinander und voneinander lernen

Die Kita „Sternschnuppe“ stellt sich vor

Die Kita befindet sich in einem der großen Neubaugebiete der Landeshauptstadt Potsdam, dem Wohngebiet „Am Stern“. Wir sind ein großes, helles und freundliches Haus, welches im Jahr 1977 erbaut wurde. Seit 1995 befindet sich die Integrations-Kindertagesstätte „Sternschnuppe“, in Trägerschaft der AWO Kinder- und Jugendhilfe Potsdam gGmbH.

Wir bieten bis zu 210 Kindern im Alter von acht Wochen bis zum Ende des Grundschulalters Platz zum Ausprobieren, Aneignen, Experimentieren und Entdecken. Unser großes Freigelände und auch das angrenzende Wohn- und Waldgebiet laden zu ausreichend Bewegung und vielen Aktivitäten an der frischen Luft ein. Unsere Schwerpunkte liegen in den Bereichen Integration, Sprache und Bewegung. In unserem Haus sind alle Kinder willkommen.

Susanne Rouvel

Einrichtungsleitung

Öffnungszeit:              Montag – Freitag von 06:00 – 17:00 Uhr     

Kapazität:                    210 Kinder                       

Gruppenstruktur:        Im Kinderkrippen- und Kindergartenbereich arbeiten wir gruppenübergreifend.

Im Hortbereich werden Kinder von der ersten bis zur fünften Klasse betreut.

Personal:                    In unserer Einrichtung sind 31 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Unser Team setzt sich aus Erzieherinnen und Erziehern, Heilpädagoginnen und Heilpädagogen, Küchenfachkräften, Hausmeister und Auszubildenden zusammen. Außerdem haben drei Mitarbeiterinnen die Zusatzqualifikation zur kompensatorischen Sprachförderung.

Versorgung:                Wir bieten eine gesunde und kindgerechte Ernährung unter Berücksichtigung individueller Bedürfnisse der Kinder, in Form von Vollverpflegung an. Diese wird in unserer eigenen Küche kindgerecht, frisch und nach ernährungsphysiologischen Gesichtspunkten zubereitet. Als Mahlzeiten werden Frühstück, Mittagessen, Vesper und ein kleiner Obstsnack angeboten. Getränke stehen den Kindern über den gesamten Tag zur Verfügung. Nähere Ausführungen dazu sind in dem Konzept „Gesunde Ernährung“ beschrieben.

Erreichbarkeit             Montag – Freitag von 06:00 – 17:00 Uhr

                                    Telefon: 0331 623004

                                    Mail: sternschnuppe@awo-potsdam.de

Tagesablauf:               Von 6:00 bis 7:00 Uhr gibt es einen gemeinsamen Tagesbeginn aller zu dieser Zeit anwesenden Kinder im Hortbereich.

Ab 7:00 Uhr gestaltet sich der Tagesablauf individuell in altersspezifischer Tagesstruktur. Diese Tagesabläufe hängen in den jeweiligen Gruppen an den Elterninformationstafeln aus.

Ab 16:30 Uhr findet der Ausklang des Tages für alle Kinder gemeinsam statt.

Familienorientierte Ferienzeit                       12.08.2024-30.08.2024 Bedarfsöffnung

04.10.2024                                                        Brückentag

14.11.2024-15.11.2024                                  Weiterbildung (geschlossen)

21.11.2024-22.11.2024                                  Weiterbildung geschlossen

23.12.2024-30.12.2024                                  Betreuungsangebot für die Tage zwischen Weihnachten und Silvester 07.00 – 16.00 Uhr

Füllen Sie die folgenden Felder aus, um die Anmeldung eines Kindes
in der Einrichtung Integrationskita "Sternschnuppe" vorzunehmen.

Ich melde / wir melden das Kind:

geben Sie das Geburtsdatum ein, z.B. 19.07.2024

Bitte Kontaktdaten angeben:

Notwendige Angaben zur Anmeldung:

geben Sie das Datum für den Vertragsbeginn ein, z.B. 19.07.2024
geben Sie das Datum für den Beginn der Eingewöhnung ein, z.B. 19.07.2024
Bitte geben Sie die erforderliche Betreuungszeit pro Woche in Stunden an.
Die Zu- bzw. Absage für den Kita - Platz erhalten Sie bis spätestens zum 30.06., wenn der Aufnahmetermin der 01.09. des laufenden Jahres ist. Sollte der Aufnahmetermin vom 01.09. abweichen, erhalten Sie i.d.R. spätestens 8 Wochen vor Aufnahme eine verbindliche Zu- bzw. Absage.
Bitte addieren Sie 5 und 7.

Unser Motto: Miteinander und voneinander lernen

Wir zeigen, dass…

·        … gemeinsames Leben und Lernen von Kindern mit ganz unterschiedlichen Stärken und Schwächen und von Kindern mit und ohne Behinderung möglich und wertvoll ist.     

·        … das Akzeptieren von Unterschiedlichkeit alle bereichert.

·        … Kinder und Erwachsene miteinander und voneinander lernen, den Tagesablauf gemeinsam gestalten und die Welt jeden Tag neu entdecken.

 

Die Schwerpunkte unserer Kita liegen in den Bereichen Integration, Sprache und Bewegung.

Integration meint die Gemeinsamkeit von behinderten und nichtbehinderten Menschen in allen Lebensbereichen der Gesellschaft. „Integration ist ein Grundrecht im Zusammenleben der Menschen“

Während die Integration davon ausgeht, dass eine Gesellschaft aus einer relativ homogenen Mehrheitsgruppe und einer kleineren Außengruppe besteht, die in das bestehende System integriert werden muss, stellt die Inklusion eine Abkehr von dieser Zwei-Gruppen-Theorie dar und betrachtet alle Menschen als gleichberechtigt. Unsere Kita hat es sich zur Aufgabe gemacht, die vorgegebenen integrativen Strukturen zu betrachten und in eine inklusive Herangehensweise zu wandeln. Das heißt, auch wenn eine Etikettierung der Kinder in behinderte und nicht behinderte Menschen seitens der staatlichen Eingliederungshilfe notwendig ist, wird bei uns in der Integrationskindertagesstätte „Sternschnuppe“ das Recht auf Inklusion gelebt und im täglichen Umgang miteinander umgesetzt.

Wir sind Vielfalt. Wir sind gleich auch wenn wir anders aussehen. Eine Zugehörigkeit ist nicht abhängig von bestimmten individuellen Merkmalen, sondern selbstverständlich. Denn wir akzeptieren Kinder – Menschen – mit und ohne Behinderung, jeglicher Herkunft, Hautfarbe und Religion. Die Bedeutung der Inklusion und die daraus entstehenden Entwicklungsmöglichkeiten für unsere Kinder wird in Punkt 5 der Konzeption erläutert.

Sprache ist allgegenwärtig und begleitet uns unser gesamtes Leben lang. Sprache ist der Schlüssel zur Welt. Zur äußeren Welt und zur Welt in uns. Sprache ist Chance zur Begegnung. Sprache beflügelt unser Denken und unsere Fantasie. Sie gibt uns Begriffe, um unsere Eindrücke, Wahrnehmungen und Bedürfnisse in Worte zu fassen.

Als ein komplexes System von Zeichen, Symbolen, Regeln und Bedeutungen äußert sich Sprache nicht nur verbal: Ein Blick sagt mehr als tausend Worte und der Ton macht die Musik. Denn „man kann nicht, nicht kommunizieren.“ Paul Watzlawick

In unserer Kita ist der Anteil der Eltern und Kindern mit Migrationshintergrund sehr hoch. Deshalb ist die alltagsintegrierte Sprachförderung bei uns von besonderer Bedeutung. Sprache steht für uns in enger Verbindung mit Bewegung, denn die Kinder erfahren auf spielerischer Art, Sprache und Bewegung in Balance zu bringen.

 

Bewegung wird bei uns großgeschrieben. Die positiven Auswirkungen von ausreichend Bewegung betreffen sowohl die körperliche als auch die seelische Ebene eines jeden Kindes. Spielerisch wird Bewegung den Kindern in unserer Kita vermittelt und dadurch der Grundstein für einen selbstverständlichen Umgang im weiteren Leben geschaffen. Unsere großzügige Außenanlage lädt zum Laufen, Toben und die Nutzung von Spielgeräten zu vielfältigen Bewegungsangeboten ein. Unser Bewegungsraum ist mit unterschiedlichen Sportgeräten ausgestattet. Die Kinder haben die Möglichkeit, unter Einhaltung von Absprachen und Regeln, diese ab dem Grundschulalter selbstständig zu nutzen. Die jüngeren Kinder nutzen mit den Erzieher*innen und ihren Gruppen den Raum für gemeinsame Sporteinheiten.

Darüber hinaus bieten wir den Kindern Kinderyoga an. Für die Kinder ist Yoga Spiel und jede Menge Spaß. Sie sind der Hund, der das Bein hebt und Pippi macht. Die Katze, die sich im Baum versteckt oder die Schlange, die durch das Gras schlängelt und zischt. Sie erleben in einer Yogastunde eine ganze Reihe von Abenteuern: Traben als Yakari durch die Prärie, retten kleiner Donner vor den Jägern oder schlafen im Tipi. Sie lassen ihrer Fantasie freien Lauf, erfinden unermüdlich neue Geschichten. Übersetzen sie in Yoga-Positionen. Lernen so ganz nebenbei ihren Körper besser kennen, werden beweglicher und trainieren Muskeln und Gelenke, Lernen aber auch Konzentration und Fokus.

In unseren modernen Gruppenräumen bieten wir vielfältige, wiederkehrende und für die Familien immer kostenfreie Angebote, die an den Interessen der Kinder ausgerichtet sind

Hierzu zählt zum Beispiel: unsere Lese-Oma, das Schattentheater, gemeinsames Kochen mit den Kindern, naturnahe Projekte zum Beispiel, „die Öko Laube“, Besuche im Spatzenkino und Theater.

 

Wir bieten eine gesunde und kindgerechte Ernährung, unter Berücksichtigung individueller Bedürfnisse der Kinder, in Form von Vollverpflegung an. Die Kinder bestimmen den Speiseplan aktiv mit und kommunizieren ihre Essenswünsche mit der Küche. Diese werden in unserer eigenen Küche kindgerecht, frisch und nach ernährungsphysiologischen Gesichtspunkten zubereitet.

 

Ansprechpartner:

Eilsa Becke

Max-Born-Straße 19-21

14480 Potsdam

beratung-stern@awo-potsdam.de

Mobil: + 49 175 62 18 230


  • Heilpädagog*in (d/w/m)
    ab sofort      unbefristet      35 Wochenstunden     
    mehr erfahren
  • Erzieher*in (d/w/m)
    ab sofort      unbefristet      39 Wochenstunden     
    mehr erfahren
  • Erzieher*in (d/w/m) für den Hortbereich
    ab sofort      unbefristet      35 Wochenstunden     
    mehr erfahren

Impressionen aus unserer Einrichtung

Wir machen Kinder MUTIG ...
... und werden Erzieher*innen!

Ab sofort gesucht:
Mutige Auszubildende, die Erzieher*innen in Vollzeit- oder Teilzeit
sowie Heilerziehungspfleger*innen, die einen Brückenkurs absolvieren möchten!

Mehr Informationen

Bild Wir machen Kinder MUTIG ...<br>... und werden Erzieher*innen!
© 1990 - 2024 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.
 
Mutige Mutmacher*innen gesucht!

Komm zu den mutigen Mutmacher*innen.