Geschichte

Am 13. Dezember 2019 feierte die Arbeiterwohlfahrt ihr 100jähriges Bestehen.

Die Sozialdemokratin Marie Juchacz gründete die AWO als "Hauptausschuss für Arbeiterwohlfahrt in der SPD". Um die Not der durch den Ersten Weltkrieg Geschädigten zu lindern, richtete sie Nähstuben, Mittagstische, Werkstätten zur Selbsthilfe und Beratungsstellen ein. Später entwickelte sich die AWO zu einem Wohlfahrtsverband für alle sozial bedürftigen Menschen.

Die Geschichte der Arbeiterwohlfahrt ist eng mit der deutschen Geschichte der letzten 100 Jahre verbunden. Im folgenden Zeitstrahl erinnern wir an einige besonderen Ereignisse.

 

Hilfestellung statt Schubladendenken

Die Corona-Krise hat gezeigt, wie schnell scheinbar stabile Strukturen wegbrechen und zu finanziellen Notlagen führen können. Statt einer Stigmatisierung der Betroffenen wäre Hilfestellung in dieser psychisch herausfordernden Situation angebracht – die Schuldnerberatungsstellen sind Teil der Daseinsvorsorge und müssen jedem und jeder offenstehen

Weiterlesen …

© 1990 - 2021 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.