Für einen solidarischen Weg aus der Krise

Artikel vom 04.11.2022

Für einen solidarischen Weg aus der Krise

Kundgebung des Bündnisses Gerechtigkeit.Jetzt! in Falkensee am 8. November um 17:30 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz Falkensee mit dem Bundestagsabgeordnete Gregor Gysi (die Linke).

Das im Oktober gegründete Bündnis Gerechtigkeit.Jetzt! ruft für den 8. November zur Teilnahme an einer Kundgebung für einen solidarischen und gerechten Weg aus der Krise in Falkensee auf. Am Bündnis beteiligt sind neben dem AWO Bezirksverband Potsdam der Kreisverband Havelland der Partei die Linke, die Mieterinitiative Elstal, Die Tafel, Verdi Potsdam-Nordwestbrandenburg und die Volkssolidarität. Prominentester Redner auf dem Bahnhofsvorplatz in Falkensee wird Bundestagsabgeordnete Gregor Gysi (die Linke) sein. Mitte Oktober waren bei der ersten Kundgebung des Bündnisses aus Vereinen, Verbänden, Gewerkschaften und Parteien mehr als 500 Menschen in Potsdam für ein soziales Brandenburg und eine offene Gesellschaft auf die Straße gegangen.

Das Bündnis will die Situation ärmerer Menschen in der Krise sichtbar machen. Schon vor Corona warn demnach viele Gehälter zu klein, Renten und Sozialleistungen zu gering, Mieten zu hoch. In der anhaltenden Inflation geraten jetzt viele in existenzbedrohende Situationen.

Unter anderem fordert das Bündnis eine staatliche Regulierung der Energiepreise, die Besteuerung von Krisengewinnlern, gute Löhne und bezahlbare Mieten sowie ein Ende der Umverteilung von unten nach oben. Menschen mit kleinen und mittleren Einkommen müssen unterstützt, Renten und Sozialleistungen an die Inflation angepasst werden.

Eine weitere Kundgebung von Gerechtigkeit.Jetzt! ist für den 8. November in Bernau geplant

 
© 1990 - 2022 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.