Mehrere tausend Laufrunden für einen guten Zweck

Regenbogen-Grundschule Fahrland spendet der Potsdamer AWO über 3000 Euro

Mehrere tausend Laufrunden für einen guten Zweck

Regenbogen-Grundschule Fahrland spendet der Potsdamer AWO über 3000 Euro

Die Schüler*innen der Regenbogenschule in Fahrland warteten heute Morgen gespannt mit ihren Klassen auf die Verkündung der beim Benefizlauf erreichten Gesamtsumme und staunten nicht schlecht als die Direktorin Claudia Lewerenz das Ergebnis in Höhe von 12.050,52 € bekannt gab.

Der Jubel war groß, denn ein Teil des Geldes kommt der Klassenkasse zu Gute und damit den Schüler*innen selbst. Einen Anteil von 25 Prozent wiederum und damit eine Summe von 3.012,63 € spendeten die Kinder an diesem Herbsttag dem AWO Bezirksverband Potsdam e.V.

Schülerschaft und Förderverein entschieden sich für die AWO als Spendenprojekt, da sich der Verband in den vergangenen Monaten stark für Geflüchtete aus der Ukraine eingesetzt hat. Die Spenden kommen gerade richtig. Mit dem Geld wird der Bezirksverband auch in diesem Jahr Kinderaugen zum Leuchten bringen. Das Geld wird für die Realisierung der diesjährigen Weihnachtsaktion genutzt. Die bevorstehende Weihnachtszeit ist gerade für Familien eine finanzielle Hürde – insbesondere jetzt, wo die Lebenshaltungskosten aufgrund von Inflation und steigender Energiepreise zunehmend teurer werden

Der Spendenlauf fand bereits Ende Mai auf dem Gelände der Regenbogenschule statt. Die Schüler*innen selbst suchten sich vorher Sponsor*innen, die sie beim Spendenlauf unterstützten. Insgesamt kamen so unglaubliche 5217 Runden zusammen.

Wir bedanken uns bei allen Schüler*innen für ihr Engagement, bei den Sponsor*innen für ihre Unterstützung und beim Förderverein der Grundschule Fahrland für die Vermittlung und Organisation.

 

© 1990 - 2022 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.