Treffpunkt Schritte

Projektzeitraum
01.11.2019 - 31.10.2022

Treffpunkt Schritte

Projektziele

Der „Treffpunkt Schritte“ ist ein Ort der Begegnung für Menschen mit und ohne Migrations- bzw. Fluchthintergrund. In dem Ehrenamtsprojekt begegnen sich Menschen aus unterschiedlichen Lebens- und Kulturkontexten der Region Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf – zum Austausch und um miteinander die Freizeit zu verbringen.

Angebote und Aktivitäten werden gemeinsam entwickelt. Bei der Umsetzung der Vorhaben erhalten die Ehrenamtlichen Unterstützung von der Projektkoordinatorin. Im benachbarten Urania Schulhaus besuchen die Zugezogenen Kurse, um die Sprache zu erlernen.

Bei den Angeboten des Treffpunkt Schritte können sie die erworbenen Sprachkenntnisse im Alltagsgebrauch üben und vertiefen. Das Integrationsprojekt ist aber mehr, als eine fortgesetzte Sprachschule. Tatsächlich steht der Projekttitel für das schrittweise aufeinander zugehen von Menschen aus der Region – ob zugewandert oder immer schon da. Damit wird die Integration von Besucher*innen mit Flucht- bzw. Integrationshintergrund gefördert und die Ehrenamtsstruktur gestärkt.

Sprechzeiten / Öffnungszeiten:

Achtung, aktuell ist das Büro nur montags von 9-12h besetzt! Bei weiteren Fragen bitte an Ewgenia Marte, +49 151 12105768, wenden!

Montag von 9:00 bis 16:30 Uhr
Dienstag von 8:30 bis 15:00 Uhr
Mittwoch, Donnerstag von 8:30 bis 16:30 Uhr
Freitag von 9:00 bis 16:30 Uhr

Kontaktinformationen

Anschrift

AWO „Treffpunkt Schritte“
Neißestraße 1
14513 Teltow
Deutschland

Kontakt

Gefördert durch

Träger

Projektleitung

Karoline Gensert

Lage

 

Eltern demonstrieren am Mittwoch für neues Kita-Gesetz

Der AWO Bezirksverband Potsdam e.V. fordert die brandenburgische Landesregierung auf, die im Koalitionsvertrag festgeschriebene und Ende März abgesagte Kitareform doch noch umzusetzen. „Man macht eine Reform nicht um der Reform willen. Rechtssicherheit und Transparenz bei den Gebühren für die Eltern sind überfällig. Wer beschließt eigentlich, dass eine Reform kostenneutral sein muss?“, sagte die Vorstandsvorsitzende des Wohlfahrtsverbandes, Angela Schweers, am Dienstag in Potsdam. Sie rief zugleich dazu auf, an der für diesen Mittwoch ab 15.00 Uhr geplanten Demonstration des Landeskitaelternbeirates teilzunehmen. Sie startet in der Friedrich-Engels-Straße vor dem Bildungsministerium und geht über die Lange Brücke bis zum Brandenburger Landtag. Dort ist dann ab 15:30 Uhr eine große Protestkundgebung geplant, die auch von mehreren Wohlfahrtsverbänden unterstützt wird.

Weiterlesen …

Luftballon mit der Aufschrift "AWO"
© 1990 - 2022 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.