Treffpunkt Schritte

Projektzeitraum
01.11.2019 - 31.10.2022

Treffpunkt Schritte

Projektziele

Der „Treffpunkt Schritte“ ist ein Ort der Begegnung für Menschen mit und ohne Migrations- bzw. Fluchthintergrund. In dem Ehrenamtsprojekt begegnen sich Menschen aus unterschiedlichen Lebens- und Kulturkontexten der Region Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf – zum Austausch und um miteinander die Freizeit zu verbringen.

Angebote und Aktivitäten werden gemeinsam entwickelt. Bei der Umsetzung der Vorhaben erhalten die Ehrenamtlichen Unterstützung von der Projektkoordinatorin. Im benachbarten Urania Schulhaus besuchen die Zugezogenen Kurse, um die Sprache zu erlernen.

Bei den Angeboten des Treffpunkt Schritte können sie die erworbenen Sprachkenntnisse im Alltagsgebrauch üben und vertiefen. Das Integrationsprojekt ist aber mehr, als eine fortgesetzte Sprachschule. Tatsächlich steht der Projekttitel für das schrittweise aufeinander zugehen von Menschen aus der Region – ob zugewandert oder immer schon da. Damit wird die Integration von Besucher*innen mit Flucht- bzw. Integrationshintergrund gefördert und die Ehrenamtsstruktur gestärkt.

Sprechzeiten / Öffnungszeiten:
Montags bis freitags von 9:00 bis 16:30 Uhr

Kontaktinformationen

Anschrift

AWO „Treffpunkt Schritte“
Neißestraße 1
14513 Teltow
Deutschland

Kontakt

Projektleitung

Karoline Gensert

Träger

Gefördert durch

Lage

 

Aufbruch, Mauerfall und Deutsche Einheit

Mit einer Vernissage - nach Corona-Regeln - auf dem Hof und auf Abstand in der Salon-Lounge eröffnete heute Abend das AWO Kulturhaus Babelsberg die Fotoausstellung "Aufbruch, Mauerfall und Deutsche Einheit". Der Potsdamer Fotograf Klaus D. Fahlbusch zeigt Fotos aus der Zeit von 1989 und 1990. Sein Blick geht nach Babelsberg und Potsdam, wo er vor drei Jahrzehnten viele Aufnahmen machte, die heute wertvolle Zeitdokumente sind.

Weiterlesen …

Vor dem Brandenburger Tor in Potsdam stehen dicht gedrängt ganz viele Menschen. Einige von ihnen halten Plakate hoch, auf denen sie Freiheit oder das Absetzen der Regierung fordern.
© 1990 - 2020 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.