Mit Herz und Hand Nr. 15

Veröffentlicht am 17.04.2012

Das Bild zeigt ein Cover der Publikation Mit Herz und Hand Nr 15

Mit Herz und Hand Nr. 15

Die rechtsextreme Zwickauer Terrorzelle um Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe lebte jahrelang unbehelligt im Untergrund. Ihre Mitglieder sind vermutlich für die Mordserie an ausländischen Kleinunternehmern und den Tod einer Polizistin verantwortlich. Diese rassistisch motivierten Taten der rechtsextremen Gruppierung waren Anlass für zahlreiche bundesweite Protestaktionen am 21. März. Auch der AWO Bezirksverband Potsdam e.V. beteiligte sich mit seinen Tochterunternehmen an der bundesweiten Anti-Rassismus-Aktion. Deren Ziel war es, ein öffentliches Zeichen gegen Rassismus und für demokratische Werte zu setzen. Besondere Aufmerksamkeit erlangte die Buchstaben-Aktion der Schülerinnen und Schüler der Erzieher- und Altenpflegeschule der AWO Akademie.

 

Distanzunterricht und Testpflicht

Die Brandenburger Landesregierung hat am Donnerstagabend erneut die 7. Eindämmungsverordnung in der Corona-Pandemie angepasst. Die Änderungen gelten ab kommenden Montag und haben teils erhebliche Auswirkungen auf den Schulbetrieb. Demnach werden Kinder und Jugendliche auf weiterführenden Schulen und Berufsschulen wieder wie bis Mitte März schon ausschließlich im Distanzunterricht betreut. Ausgenommen sind lediglich die Abschlussklassen, die in Präsenz unterrichtet werden.

Weiterlesen …

© 1990 - 2021 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.