Deeskalationstraining online nach PART® 2023/1 (4 online Termine) ausgebucht, Anmeldung auf Warteliste

Präsenz-/Online-Fortbildung
Qualifizierungsseminar

Deeskalationstraining online nach PART® 2023/1 (4 online Termine) ausgebucht, Anmeldung auf Warteliste
Präsenz-/Online-Fortbildung

 Qualifizierungsseminar
Die Schulung findet als Blended Learning statt. Das bedeutet, ein Teil der Schulung findet via eLearning und ein Teil findet als Präsenz-Fortbildung statt.
Bitte melden Sie sich wie gewohnt mit Ihrer eigenen E-Mail-Adresse bei uns an und beachten Sie gesonderte Hinweise.

"Wir bekämpfen nicht aggressive Menschen, sondern wir begleiten sie professionell durch eine Krise."

Das PART®-Konzept, dessen Ursprünge aus den USA stammen, ist inzwischen in vielen Institutionen Standard und hat sich auch für schwierige Situationen bewährt. Es wird seit über 20 Jahren in verschiedensten Institutionen (z. B. Jugendhilfe, Behindertenhilfe, Gesundheitswesen, Altenhilfe, öffentliche Verwaltung, Jobcenter, Sozialarbeit, Justizvollzug etc.) eingesetzt.

Im PART®-Konzept geht es in grundlegender und umfassender Weise um die Prävention und Lösung gewalttätiger Konflikte im eigenen Arbeitsfeld – und damit um einen wesentlichen Aspekt der Arbeitssicherheit.

Das oberste Ziel des PART®-Konzepts ist, die Persönlichkeitsrechte und die Würde des Klient*innen zu achten und dabei Sicherheit für alle Beteiligten herzustellen. In dem Training ist es zudem Ziel die Selbstsicherheit der Mitarbeiter*innen zu erhöhen, Aggression und Gewalt durch Klient*innen zu mindern und Maßstäbe für ein angemessenes Handeln in Krisensituationen zu vermitteln.

Das PART-Training findet größtenteils online statt. Vor- und nachbereitende Materialien sowie Übungen werden über die Lernplattform moodle zur Verfügung gestellt. Für die Treffen selbst wird die Videokonferenzplattform Zoom genutzt.

Neben der Zeit für die online-Termine planen Sie bitte jeweils eine Stunde für die Vor- und Nachbereitung ein. Zudem wird es nach den online-Terminen ein Präsenztreffen (ca. 3 Stunden Zeitumfang) geben, in dem den Teilnehmer*innen die Körperschutzübungen näher erläutert werden.

Online-Termine:

28.02.2023 von 09:30 - 11:30 Uhr + 1Stunde Vor/Nachbereitung

14.03.2023 von 09:30 - 11:30 Uhr + 1Stunde Vor/Nachbereitung

21.03.2023 von 09:30 - 11:30 Uhr + 1Stunde Vor/Nachbereitung

28.03.2023 von 09:30 - 11:30 Uhr + 1Stunde Vor/Nachbereitung

Für den Präsenztermin PART Körperschutztechniken melden Sie sich bitte gesondert an. Er bildet den Abschluss der Qualifizierung.
oder
 

Inhalte der Schulung

  • Reflexion der eigenen Ziele der Arbeit
  • Reflexion des persönlichen Auftretens
  • Vermittlung von Methoden der Krisenkommunikation
  • Differenzierung von unangenehmem, herausforderndem und gefährlichem Verhalten
  • Vermittlung von Selbstschutztechniken
  • Vermittlung von Möglichkeiten der Nachbereitung und Nachsorge von Krisensituationen

Eine Anmeldung auf die Warteliste ist möglich.

Anmeldung zu Seminar Deeskalationstraining online nach PART® 2023/1 (4 online Termine) ausgebucht, Anmeldung auf Warteliste

Ihre Daten

 

Rechnungsadresse

Bitte rechnen Sie 9 plus 1.
Deeskalationstraining online nach PART® 2023/1 (4 online Termine) ausgebucht, Anmeldung auf Warteliste
28.02.2023 - 28.03.2023
09:30 - 11:30
AWO Fort- und Weiterbildung Potsdam
Neuendorfer Str 39 A
14480 Potsdam
 
*je Teilnehmer
für Mitarbeiter*innen 100,00 EUR
für Mitarbeiter*innen des AWO Bezirksverband e.V. kostenlos
Referent*innen
Ina Golde

Personenkreis
  • Mitarbeitende des AWO Bezirksverbandes Potsdam e.V. und deren Tochtergesellschaften
6 - 10 Personen
 
Anmeldeschluss 14.02.2023

Mutige Mutmacher*innen gesucht!

Lerne unsere mutigen Mutmacher*innen und ihre Motivation kennen,
komm mit uns auf die Reise. Menschen so vielfältig wie unser Verband.


Einblicke in unsere Arbeit findest du hier!

Einblicke in unsere Arbeit

Bild Mutige Mutmacher*innen  gesucht!
© 1990 - 2023 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.