Außenwohngruppe Ketzin

Betreutes Wohnen
AWO Betreuungsdienste gGmbH

Anschrift

AWO Betreuungsdienste gGmbH
Wohn- und Betreuungsverbund Havelland
Außenwohngruppe Ketzin
Plantagenstraße 13
14669 Ketzin

Kontaktperson

Juri Meyer
Leitung Außenwohngruppe Ketzin
FAX +493321449168

Juri Meyer

Leitung Außenwohngruppe Ketzin
FAX +493321449168

Ramona Below

Dipl. Sozialpädagogin
Betriebsleitung
FAX +49 33235 294218

Im Januar 2002 wurde das angemietete Haus in der Plantagenstraße bezogen, wo heute 15 Bewohner ein zu Hause haben. Im Zentrum des Fischerstädtchen Ketzin bietet es ihnen in kleinen Wohnungen die Möglichkeit, entweder allein oder zu zweit die Normalität des Lebens in einer eigenen Wohnung zu erfahren.

Die Möblierung erfolgt durch den Träger der Wohnstätte. Auf Wunsch können Klienten ihre Zimmer mit eigenen Möbeln ausstatten und nach eigenen Vorstellungen gestalten

Die Betreuer geben den Bewohnern bei der Bewältigung der lebenspraktischen Dinge wie Einkaufen, Wäsche waschen, Wohnungsreinigung, Zubereitung von Mahlzeiten etc. Anleitung und Assistenz. Der Kontakt zur Ketziner Begegnungsstätte mit all ihren räumlichen Voraussetzungen und Aktivitäten ist sehr intensiv geknüpft und bietet den Bewohnern der Außenwohngruppe ein abwechslungsreiches Angebot wie z.B. Kaffee für Jedermann, Tanzveranstaltungen, Busreisen, Spielenachmittage, Geburtstagsfeiern u.v.m..

Es besteht die Möglichkeit sein Haustier bzw. ein Haustier zu haben.

Der integrative (inklusive) Gedanke konnte in der Außenwohngruppe Ketzin schon sehr gut umgesetzt werden. Durch die zentrale Lage im Ort entstanden Freundschaften, die intensiv gepflegt werden. Weiterhin konnten Kontakte zu Einrichtungen wie dem Pflegeheim mit seinem Chor, der Feuerwehr und anderen Institutionen geknüpft werden. In der Nachbarschaft ist inzwischen ein hoher Grad von Akzeptanz erreicht worden.

Die Betreuung ist zeitlich an die Bedürfnisse der Bewohner angepasst. Nachts werden evtl. Probleme der Bewohner durch eine Rufbereitschaft wahrgenommen.

Bewohnerschaftsrat: Die Interessen der Bewohner werden entsprechend der Heimmitwirkungsverordnung durch einen gewählten Heimbeirat vertreten.

Angebote: Seit kurzem wurde ein WLAN Netz installiert, um für die Klient*innen digitale Teilhabe zu ermöglichen.

Aufnahmeausschlussgründe: Aufgrund der baulichen Gegebenheiten können leider keine Personen mit schweren körperlichen Behinderungen und keine Rollstuhlfahrer aufgenommen werden.

Dringend benötigte Spenden

In der Ukraine ist Krieg.

Der AWO Bezirksverband Potsdam ruft seit Kriegsbeginn zu Sach- und Geldspenden auf. Einige Hilfstransporte waren schon an der polnisch-ukrainischen Grenze, haben Hilfsgüter dort abgeliefert. Weitere werden folgen. Gleichzeitig unterstützen wir ankommende Geflüchtete aus der Ukraine hier vor Ort.

Dringend benötigte Spendengüter, die wir in unseren Spendensammelstellen annehmen, findet Ihr auf unsere Spenden-Seite.


Spenden und Unterstützung für Menschen aus der Ukraine.

Mehr Informationen

Bild Dringend benötigte Spenden
© 1990 - 2022 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.