AWO Grundschule "Marie Juchacz"

Schulen
AWO Bezirksverband Potsdam e.V.

Anschrift

AWO Grundschule "Marie Juchacz"
In der Feldmark 28
14476 Potsdam

Kontakt

FAX +49 331 96782330

Kathrin Suhr

Schulleitung der Einrichtung

Pädagogischer Ansatz

Das Lernens mit allen Sinnen bildet den Schwerpunkt der schulischen Konzeption, so ist die Theaterpädagogik von zentraler Bedeutung. Verschiedene Inhalte des Lernens, anknüpfend an die unmittelbare Lebenswirklichkeit der Kinder, können spielerisch vermittelt werden. Tanz und Bewegung ermöglichen den Ausdruck von Emotionen, schaffen Räume zum Entdecken und zur Entfaltung der eigenen Persönlichkeit. Das Entwickeln von Szenen fördert die Fantasie der Kinder, erfordert Schreib- und Lesekompetenzen gleichermaßen. Selbst Mathematik und Fremdsprachen lassen sich mühelos mit dem Theaterspielen vereinbaren.

Fachübergreifend fließen Elemente der Reformpädagogik, der Schule im Aufbruch und des Praxislernens in das Unterrichtsgeschehen mit ein. Uns ist es sehr wichtig, dass die Kinder in den Lernzeiten theoretisches Wissen mit den Erlebnissen während der Exkursionen oder Besuchen in der Theaterwelt verknüpfen. Nachhaltiges Wissen und soziale Kompetenzen verstehen wir als Kernziele unserer Bemühungen. Dabei jedes Kind mit den ganz individuellen Bedürfnissen im Blick zu behalten, das ist unsere tägliche Herausforderung - von Eltern und Pädagog*innen gleichermaßen.

Die räumlichen und personellen Rahmenbedingungen unserer Schule orientieren sich an den Anforderungen des gültigen Rahmenlehrplans, bieten jedoch passgenaue pädagogische Spielräume:

  • verlässliche Halbtagsgrundschule mit Hort im gleichen Haus
  • kleine Klassen, mit bis zu 23 Kindern, mit je 2 Lernbegleiter*innen
  • theaterpädagogischer Ansatz
  • reformpädagogische Lernbegleitung
  • fachübergreifende Unterrichtsformen
  • Zensuren-Freiheit
  • Hausaufgaben nach dem Prinzip der Freiwilligkeit
  • innovative Schularchitektur
  • Berücksichtigung der Erfordernisse für Kinder und Beschäftigte mit Behinderungen

 

Hort „Am Herzberg“ mit KiTa Entdeckergruppe

Die räumliche Nähe des Hortes und der verlässlichen Halbtagsgrundschule ermöglichen viele Potentiale des gemeinsamen Wirkens. So können sich die Pädagog*innen beider Einrichtungen schnell und intensiv miteinander austauschen, um auf die Besonderheiten der kindlichen Entwicklung zu blicken. Beide Einrichtungen verstehen sich als wertvolle Ergänzung innerhalb der pädagogischen Arbeit.

Für Kinder ab 5 Jahren haben wir die „Entdeckergruppe“ eingerichtet. Schon vor Schulbeginn können sich die Kinder und Eltern mit den Rahmbedingungen und Personen der Schule bekanntmachen. Der Übergang in die Schule ist dann nur noch ein kleiner Schritt.

Mehr Informationen zum AWO Hort „Am Herzberg“ und der Entdeckergruppe finden sie hier.


Einblick

Mutige*r Mutmacher*in werden!

  • Mutig – weil Menschen für uns im Mittelpunkt stehen
  • Sozial – weil wir nicht nur ein sozialer Träger, sondern auch ein sozialer Arbeitgeber sind
  • Vielfältig – weil die Arbeit mit Menschen jeden Tag anders ist

Informieren Sie sich über unsere Möglichkeiten, ein*e mutige*r Mutmacher*in zu werden!

jetzt informieren

Bild Mutige*r Mutmacher*in werden!
© 1990 - 2020 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.