Migrationsberatungsstelle für erwachsene Zuwanderer in Teltow

Beratungsstellen
AWO Bezirksverband Potsdam e.V.

Anschrift

AWO Migrationsberatungsstelle in Teltow
Potsdamer Straße 7-9
3. Etage
14513 Teltow

Kontakt

FAX +49 3328 3512120

Kontaktpersonen

Ewgenia Marte
FAX +49 3328 3512120
Babeta Ymeri
M.A Osteuropastudien (Soziologie)
Migrationsberaterin


Öffnungszeiten

Liebe Ratsuchende,

wir beraten Sie gerne von Montag bis Freitag von 08:00 – 16:30 Uhr.

Termine finden nur nach vorheriger Vereinbarung statt!

Termine können Sie telefonisch oder per SMS mit uns vereinbaren.

Telefon
  • Deutsch/Russisch: +49 151 121 057 68
  • Deutsch/Französisch/Englisch: +49 151 678 028 26

Wenn Sie zu uns kommen, halten Sie sich bitte an diese Regeln:

  • Bitte vorher anrufen oder eine SMS schicken.
  • Bitte kommen Sie nur ins Büro, wenn Sie von uns einen Termin bekommen haben.
  • Bitte kommen Sie pünktlich (maximal 5 Minuten vor Ihrem Termin).
  • Bitte betreten Sie nur einzeln den Raum.
  • Bitte tragen Sie eine Mund-Nasenschutzmaske.
  • Bitte halten sie sich an die 3G Regel (geimpft, genesen oder getestet) und bringen Sie entsprechende Nachweise zum Termin mit.
  • Wenn Sie sich krank fühlen, sagen Sie den Termin bitte ab.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ewgenia Marte

FAX +49 3328 3512120

Der AWO Bezirksverband e.V. bietet im Rahmen der Migrationsberatung Migrantinnen und Migranten eine kompetente Beratung.
Wir erkennen Ihre Chancen! Da Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse im Mittelpunkt der Beratung stehen.
Unter interkultureller Öffnung verstehen wir mehr als nur Deutschkurs.

Unsere qualifizierten Fachkräfte haben langjährige Erfahrungen im Umgang mit Menschen aus anderen Länder bzw. anderen Kulturen und kennen sowohl die Anfangsschwierigkeiten als auch Integrationsthemen, mit denen Migrantinnen und Migranten in ihrem Alltag ständig konfrontiert werden. In diesem schwierigen Prozess helfen wir Ihnen vorhandene Ressource zu aktivieren, sich schnell im Alltag zurechtzufinden und eigene Ziele zu erreichen.

Zur Förderung eines bedarfsorientierten Integrationsangebotes engagieren wir uns in kommunalen Netzwerken und arbeiten eng zusammen mit Behörden und Organisationen, die sich auf die interkulturelle Kompetenz unseres Teams verlassen.

Wichtig zu wissen:
unsere Mitarbeiter*innen haben einen Migrationshintergrund.


Gefördert aus Mitteln
des Bundesamt für
Migration und Flüchtlinge


Zielgruppe

Das Beratungsangebot richtet sich grundsätzlich an erwachsene Zuwanderer über 27 Jahre.
Beraten werden:

  • schon länger in Deutschland lebende Migrantinnen und Migranten mit Integrationsbedarf
  • Neu zugewanderte bleibeberechtigte Migrantinnen und Migranten
  • Spätaussiedlerinnen und Spätaussiedler, sowie ihre Angehörigen
  • Freizügigkeitsberechtigte Unionsbürger

Die Beratung ist vertraulich und für Sie kostenlos.

Leistungsangebote

Wir bieten Ihnen unsere Beratung und Mitwirkung an und begleiten Sie bei den wichtigsten Schritten zur Integration in folgenden Bereichen:

Informationen

  • zu Integrationssprachkursen
  • zu Anerkennung von Bildungsabschlüssen
  • zu Gesundheits- und Rehabilitationsfragen
  • zu Möglichkeiten der Kinderbetreuung

Beratung und Hilfen

  • Psychosoziale Beratung in Krisensituationen
  • bei alltäglichen Problemen
  • Rund um Familie und Erziehungsfragen
  • bei Verbraucherfragen und Verbraucherschutz
  • bei organisatorischen Problemen (Hilfe zur Selbsthilfe)

Unterstützung und Vermittlung im Umgang mit Behörden und anderen Institutionen

  • bei der Familienzusammenführung
  • bei der Aufnahme von Deutsche nach dem Bundesvertriebenengesetz (BVFG)
  • bei der Einbürgerung
  • bei Anerkennung von Bildungsabschlüssen
  • in Angelegenheiten des Ausländerrecht
  • in Angelegenheiten des Sozialrecht (finanziellen Absicherungen durch SGB II, SGBXII, Arbeitslosengeld)
  • in Angelegenheit des Krankenversicherungsschutz bei der Wohnungssuche

Hilfen und unterstützende Begleitung im Prozess der beruflichen Integration

  • bei der Verbesserung der Sprachkenntnissen (Hilfe zur Selbsthilfe)
  • bei der Teilnahme an den Projekten (Ehrenamt)
  • bei der Orientierung im „neuen“ beruflichen „Werdegang“
  • bei der Integration in den Arbeitsmarkt unter Stärkung und Aktivierung der eigenen
  • Ressourcen (Informationen über Jobs Quellen, Hilfen im Bewerbungsprozess: Bewerbung – und Lebenslaufs schreiben, Vorbereitung zum Vorstellungsgespräch.
  • bei ersten Schritten in Ihrem beruflichen Leben.

Wir beraten Sie in folgenden Sprachen

  • Deutsch
  • Russisch
  • Englisch
  • Arabisch
  • Französisch

Gefördert durch

Dringend benötigte Spenden

In der Ukraine ist Krieg.

Der AWO Bezirksverband Potsdam ruft seit Kriegsbeginn zu Sach- und Geldspenden auf. Einige Hilfstransporte waren schon an der polnisch-ukrainischen Grenze, haben Hilfsgüter dort abgeliefert. Weitere werden folgen. Gleichzeitig unterstützen wir ankommende Geflüchtete aus der Ukraine hier vor Ort.

Dringend benötigte Spendengüter, die wir in unseren Spendensammelstellen annehmen, findet Ihr auf unsere Spenden-Seite.


Spenden und Unterstützung für Menschen aus der Ukraine.

Mehr Informationen

Bild Dringend benötigte Spenden
© 1990 - 2022 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.