Ukraine-Hilfe

In der Ukraine ist Krieg.

Der AWO Bezirksverband Potsdam ruft seit Kriegsbeginn zu Sach- und Geldspenden auf. Einige Hilfstransporte waren schon an der polnisch-ukrainischen Grenze, haben Hilfsgüter dort abgeliefert. Weitere werden folgen. Gleichzeitig unterstützen wir ankommende Geflüchtete aus der Ukraine hier vor Ort.

Wenn Sie unsere Aktionen unterstützen möchten, finden Sie aktuelle Informationen hier auf unserem Ukraine-Ticker.
Weitere Informationen finden Sie auf unserer neuen Seite: https://ukraine-hilfe.awo-potsdam.de/

Von den Spenden organisieren wir dringend benötigte Materialien und unterstützen Partnerorganisationen, die z.B. an der polnischen Grenze humanitäre Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine leisten.

AWO Ukraine-Hilfe LIVE-TICKER

Freitag, 29. April 2022

Neuer Hilfstransport für ukrainische Waisenhäuser gestartet

Vollbepackt mit Windeln, Lebensmitteln und Medikamenten: Am gestrigen Donnerstag ist unser Lastwagen mit dringend benötigten Hilfsgütern für sechs ukrainische Waisenhäuser von Potsdam aus gestartet. Beladen ist der Lkw mit Spenden, die in den vergangenen Tagen nach mehreren Aufrufen bei uns eingegangen sind. Besonders gefreut hat uns eine Großspende des christlichen Kinder- und Jugendwerks Die Arche, die uns Unmengen an Milch und Hygieneartikeln für die Ukraine brachten. Herzlichen Dank dafür. Außerdem haben wir einen Teil der Geldspenden genutzt, die seit Beginn des Krieges für die Ukraine-Hilfe eingezahlt wurden. So kauften wir vor allem Schmerzmittel für die Waisenkinder, daran mangelt es nämlich im Kriegsgebiet.

Die mutigen Fahrer werden jetzt zunächst nach Schytomyr rund 150 Kilometer westlich von Kiew fahren und dafür mehrere Tage benötigen. Dort werden die Waren dann durch eine ukrainische Hilfsorganisation abgeholt und in die Waisenhäuser gebracht. Wir danken allen Spender*innen und auch den vielen Ehrenamtlichen herzlich, die uns dabei unterstützen, diesen wichtigen Transport möglich zu machen und den Kindern zu helfen, die ihre Eltern verloren haben.

Donnerstag, 28. April 2022

Laufen für die Ukraine-Hilfe

Bild von einer Gruppe für Kinder

Spendenlauf der Gerhart-Hauptmann-Grundschule brachte 30.000 Euro

Über Kondition und Durchhaltevermögen verfügen die Schüler*innen der Gerhart-Hauptmann-Grundschule in Potsdam offensichtlich reichlich. Bei einem Spendenlauf für die Ukraine-Hilfe Anfang April erliefen die Kinder und Jugendlichen der inklusiven Schule in Potsdam-West sagenhafte 30.761,96 Euro. Die Geldspende erhielt der AWO Bezirksverband Potsdam e.V.. Damit werden Hilfstransporte mit Lebensmitteln, Hygieneartikeln und Medikamenten für die Ukraine ausgestattet und die geflüchteten Menschen in Potsdam unterstützt. Insgesamt liefen die Schüler*innen 4208 Runden á 200 Meter auf dem Sportplatz “Westkurve“ oder 841 Kilometer – also fast die Strecke von Potsdam an die ukrainische Grenze.

Sie könne es noch gar nicht fassen, dass so viel Geld zusammengekommen sei, sagte Schulleiterin Sabine Röding-Kanwischer. „Es erfüllt uns mit großem Stolz, diese Summe zur Unterstützung der vom Krieg und der Zerstörung ihres Landes geflüchteten Kinder und Familien spenden zu können."

Bild von Kindern bei einem Spendenlauf

Auch wir sind mehr als beeindruckt und bedanken uns herzlich bei der Schule für die Organisation und bei den Lehrer*innen, den Eltern – und natürlich den Schüler*innen für den unermüdlichen Einsatz auf der Rennstrecke.

Dienstag, 26. April 2022

Ostern für die Ukraine

Rund 100 Besucher*innen auf Familien-Nachmittag im EKiZ

Es herrschte großer Andrang: Rund 100 Besucher*innen nutzten am Samstag und Sonntag die Gelegenheit und nahmen am Familien-Nachmittag im Eltern-Kind-Zentrum (EKIZ) des AWO Bezirksverbandes Potsdam e.V. in der Röhrenstraße 6 in Potsdam teil. Die aus der Ukraine geflüchteten Familien mit ihren Kindern hatten die Möglichkeit, Eier zu bemalen, Perlenbilder zu basteln, Schleifenschmuck zu erstellen oder zu singen und Badminton zu spielen. Auch viele deutsche Familien waren dabei, die eine Patenschaft für ukrainische Kinder und Jugendliche übernommen haben oder diese anderweitig unterstützen.

Die Familien-Nachmittage werden von der Aktion Mensch gefördert und auch in den kommenden Wochen fortgesetzt.

So ist an diesem Samstag ein Picknick im Park Babelsberg geplant. Anschließend ist ein gemeinsamer Besuch im Thalia Programmkino Babelsberg vorgesehen. Dort gibt es den kostenfreien ukrainischen Kinofilm „Clara und der magische Drache“ zu sehen. Die Kino-Aktion ist vom AWO Bezirksverband Potsdam organisiert und wird durch das Thalia Programmkino, den Verein Potsdamer Kickers sowie der Aktion Mensch unterstützt.

Wer mit dabei sein möchte, kann einfach vorbeikommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Genauere Informationen zum Familien-Nachmittag veröffentlichen wir künftig immer freitags auf unserem Ukraine-Ticker und über Facebook

AWO Kulturhaus Babelsberg nimmt Betrieb wieder voll auf

Spendenannahme für die Ukraine-Hilfe künftig in der Neuendorfer Straße

Wir freuen uns, dass das AWO Kulturhaus Babelsberg nach langen Monaten des Wartens mit zahlreichen Veranstaltungen wie Aufführungen, Ausstellungen und Workshops nun wieder den Betrieb vollumfänglich aufnehmen konnte und gut ausgelastet ist. Daher nimmt die Kultur-Einrichtung ab sofort keine Spenden mehr für die Ukraine-Hilfe entgegen. Sachspenden können aber weiterhin in der AWO-Geschäftsstelle in der Neuendorfer Straße 39a, in der AWO Grundschule Marie Juchacz in Golm und direkt im AWO Spenden- und Tauschladen „Schatztruhe“ im Stadtteil am Schlaatz abgegeben werden. Es ist toll, wie sehr die Potsdamer*innen die aus der Ukraine geflüchteten Menschen unterstützen. Herzlichen Dank dafür. Der Bedarf ist weiter sehr groß.

Spenden für ukrainische Waisenhäuser – Lastwagen noch nicht voll

Foto eine beladenen LKW

An diesem Donnerstag (28. April) soll der nächste Transport von Hilfsgütern in die Ukraine starten. Die Sachspenden aus Potsdam sollen vor allem an sechs Waisenhäuser gehen, die in den vergangenen Wochen viele Kinder aufnehmen mussten, die durch den Krieg ihre Eltern verloren haben. In den vergangenen Tagen gingen schon viele Spenden bei uns ein. Herzlichen Dank dafür! Der Lastwagen, mit dem die Hygieneartikel, Lebensmittel und Medikamente transportiert werden, hat aber noch Kapazitäten. Und der Bedarf vor Ort ist riesig.

Wir freuen uns daher sehr über weitere Spenden, die noch bis Mittwoch bei uns in der AWO Geschäftsstelle in der Neuendorfer Straße 39a abgegeben werden können. Bei Großspenden bitten wir aus organisatorischen Gründen um eine telefonische Information vorab an unsere Geschäftsstelle unter der Telefonnummer +49 331 73041770.

Hier noch einmal die Liste der Produkte, die in den Waisenhäusern fehlen:

  • Seife
  • Kindershampoo
  • Windeln in verschiedenen Größen
  • Reinigungsmittel
  • Babycreme
  • Zahnpasta
  • Zahnbürsten
  • Babynahrung
  • Haargummis
  • Haarbürsten
  • Kindersocken
  • Handtücher
  • Badetücher
  • Taschentücher
  • Desinfektionstücher

An haltbaren Lebensmitteln fehlen Mich, Grieß, Haferflocken, Konserven, Nudeln oder Cornflakes. Außerdem gibt es einen Mangel an Schmerzmitteln für Kinder, Medikamente gegen Sonnenbrand, Anti-Allergika, Salben, Watte und Verbandsmaterial.

Montag, 25. April 2022

Freitag, 22. April 2022

Hygieneartikel und Lebensmittel gesucht

Die Spendenbereitschaft der Potsdamer*innen war in den vergangenen Wochen seit dem Beginn des Krieges in der Ukraine überwältigend. Dafür bedanken wir uns sehr herzlich, auch bei den vielen Ehrenamtlichen, die uns bei der Organisation unterstützt haben. Weiterhin freuen wir uns über Spenden, denn der Bedarf ist immer noch sehr groß. Auch gehen wir davon aus, dass in den kommenden Wochen weitere Menschen Sicherheit in der Landeshauptstadt suchen. Eine Erstausstattung können Geflüchtete über unsere AWO Schatztruhe im Stadtteil Am Schlaatz erhalten. Sie ist Montags bis Freitags von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet. Sowie für Geflüchtete Samstags von 10.00 bis 13:00 Uhr.

Benötigt werden aktuell vor allem Hygieneartikel (Duschgel, Seife, Einweg-Rasierer, Rasierklingen, etc.) und saubere Bekleidung für Männer, Frauen und Kinder sowie Schuhe. Besonders freuen wir uns über Powerbanks, Taschenlampen, Schlafsäcke und Isomatten, die wir mit organisierten Hilfstransporten direkt in die Ukraine bringen lassen. Alle Sachspenden nehmen wir wie bisher auch werktags von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr in unserer AWO Geschäftsstelle in der Neuendorfer Straße 39a an.

Bei Großspenden wären wir für eine telefonische Information vorab unter +49 331-73041770 dankbar.

Donnerstag, 21. April 2022

Spenden im Kinosaal am Freitag

Studentisches Filmfestival Sehsüchte unterstützt Ukraine-Hilfe

Mit einem Kinobesuch auf dem studentischen Filmfestival Sehsüchte (20. bis 24. April 2022) in Potsdam können die aus der Ukraine geflüchteten Menschen unterstützt werden. Am morgigen Freitag wird der Dokumentarfilm „Heller Weg“ gezeigt, der einen ukrainischen Künstler begleitet. Die Einnahmen des Filmblocks sollen als Spende an die Ukraine-Hilfe des AWO Bezirksverbandes Potsdam e.V. gehen.

Der Film von Iryna Riabenka eröffnet die Sektion Fokus Produktion des Sehsüchte-Festivals. Wir bedanken uns sehr für diese Aktion und hoffen auf einen vollen Kinosaal.

https://sehsuechte.de/programm/im-fokus-ukraine/

Ostereier und mehr für Familien aus der Ukraine im EKiZ

Gemeinsam Ostereier bemalen, spielen, sich bewegen, Kontakte knüpfen: Ab sofort wird es jeden Samstag einen Familien-Nachmittag für Geflüchtete aus der Ukraine im Eltern-Kind-Zentrum (EKiZ) des AWO Bezirksverbandes Potsdam e.V. geben. Los geht es an diesem Samstag, 23,04, von 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr mit einem Osternachmittag im EKiZ in der Röhrenstraße 6 in Potsdam.

Anders als in den westlichen Kirchen findet das Osterfest für orthodoxe Christen meist einige Tage später statt. Ostersonntag ist in diesem Jahr daher der 24. April. Unabhängig davon wird es auch in den kommenden Wochen jeweils samstags Angebote für Kinder und Jugendliche und deren Eltern im EKiZ geben. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Einfach vorbeikommen, mitmachen.

Mehr Informationen hier: https://ukraine-hilfe.awo-potsdam.de/termin/ostereier-und-mehr-fuer-familien-aus-der-ukraine-im-ekiz/

Святкування Великодня для всіх сімей з України в ЕKIZ

Будемо розфарбовувати Великодні яйця, грати, розважатися, знайомитися: кожну суботу проведення часу в сімейному колі для сімей-переселенців з України в родинно-сімейному центрі (EKIZ) за підтримки організації AWO Bezirksverbandes Potsdam e.V. Перша зустріч відбудеться в суботу, 23.04.22 з 12:00 до 16:00, Великодні приготування в EKIZ за адресою: Röhrenstraße 6, Потсдам.

На відміну від західних церковних традицій, Великдень в Православній церкві святкують на декілька днів пізніше. Великдень в цьому році припадає на 24 квітня. У вихідні будуть розважальні заходи для дітей, молоді та їхніх батьків у сімейному центрі EKIZ. Можна приходити без запису

https://ukraine-hilfe.awo-potsdam.de/zustric/svatkuvanna-velikodna-dla-vsih-simej-z-ukraini-v-ekiz/

Празднование Пасхи для всех семей из Украины в EKIZ

Будем разрисовывать пасхальные яйца, играть, развлекаться, знакомиться: каждую субботу семейное времяпровождение для семей-переселенцев из Украины в родительско-семейном центре (EKIZ) при поддержке организации AWO Bezirksverbandes Potsdam e.V. Первая встреча в субботу, 23.04.22, 12.00 - 16.00, пасхальные приготовления в EKIZ по адресу: Röhrenstraße 6, Потсдам.

В отличии от западных церковных традиций, Пасха в православной церкви празднуется несколькими днями позже. Пасхальное воскресенье в этом году 24 апреля. В предстоящие выходные будут развлекательные мероприятия для детей, молодежи и их родителей в семейном центре EKIZ. Приходить можно без записи. 

https://ukraine-hilfe.awo-potsdam.de/vstreca/prazdnovanie-pashi-dla-vseh-semej-iz-ukrainy-v-ekiz/

Kostenfreies Kino – Teil zwei mit „Clara und dem magischen Drachen“

Безкоштовний показ мультфільму "Клара та чарівний дракон"

Zu Ostern holten wir „Shaun das Schaf“, jetzt kommen Clara und ein netter Drache ins Thalia Programmkino Potsdam. Am kommenden Samstag, 30.04. ab 14.00 Uhr laden wir alle Kinder und ihre Eltern wieder zum kostenfreien Kino-Nachmittag ein. Zu sehen gibt es „Clara und der magische Drache“, ein ukrainischer Kinder-Film. Das Mädchen ist überzeugt, eine Fee zu sein, trifft auf den grummeligen, aber gutherzigen Zwerg Alfred und eben den Drachen. Alle drei müssen in dem Animationsfilm viele Abenteuer erleben und Claras Geheimnis über ihre Vergangenheit lüften.

Wie beim Osterkino in der vergangenen Woche gibt es auch diesmal Popcorn und ein Getränk. Größere Gruppen bitten wir zwecks besserer Planung um Anmeldung unter der Rufnummer +49 331 7437020 oder per Mail an vasb@gunyvn-cbgfqnz.qr. Die Kino-Nachmittage sind eine Veranstaltung des AWO Bezirksverbandes Potsdam e.V. mit Unterstützung des Thalia Programmkinos Potsdam und den Potsdamer Kickers sowie der „Aktion Mensch“.

На Великдень ми дивилися мультфільм «Баранчик Шон», а цього разу Клара та симпатичний дракон будуть чекати на Вас в кінотеатрі  «Thalia Programmkino Potsdam». В суботу, 30 квітня на 14:00 ми запрошуємо всіх дітей та їхніх батьків на безкоштовний кіносеанс. Ми переглянемо український мультик «Клара та чарівний дракон». Дівчинка, яка вважає що вона фея, зустрічає сварливого, але доброго гнома Альфреда та дракона. Усі троє переживають багато пригод та розкривають велику таємницю минулого дівчинки Клари.

На вас чекають безкоштовні напої та попкорн. Для кращого планування, великі групи ми просимо зареєструватися  за номером +49 331 7437020 або електронною поштою vasb@gunyvn-cbgfqnz.qr. Кіносенс організовується районною благодійною організацією AWO Potsdam e.V. за підтримки кінотеатру «Thalia Program cinema Potsdam» , Potsdamer Kickers, а також «Aktion Mensch».

Spendensammelstelle

Folgende Sammelstellen nehmen Ihre Spenden von
Montag bis Freitag von 10:00 bis 16:00 Uhr entgegen!

AWO Bezirksverband Potsdam e.V. (Geschäftsstelle)
Neuendorfer Straße 39a
14480 Potsdam
FAX +49 331 73041780
vasb@njb-cbgfqnz.qr
AWO Schatztruhe - Spendenannahme
AWO Schatztruhe
Erlenhof 34
Laderampe - Hintereingang
14478 Potsdam
fpungmgehur@njb-cbgfqnz.qr
Grundschule Marie Juchacz
In der Feldmark 28
14476 Potsdam
FAX +49 331 96782330
tehaqfpuhyr.tbyz@njb-cbgfqnz.qr
 

Spenden Sie hier

FundraisingBox Logo
 

Spendenkonto

AWO Bezirksverband Potsdam e.V.
Deutsche Kreditbank Potsdam e.V.

IBAN: DE71 1203 0000 0000 4821 09
Verwendungszweck: Ukraine-Hilfe

 

Eltern demonstrieren am Mittwoch für neues Kita-Gesetz

Der AWO Bezirksverband Potsdam e.V. fordert die brandenburgische Landesregierung auf, die im Koalitionsvertrag festgeschriebene und Ende März abgesagte Kitareform doch noch umzusetzen. „Man macht eine Reform nicht um der Reform willen. Rechtssicherheit und Transparenz bei den Gebühren für die Eltern sind überfällig. Wer beschließt eigentlich, dass eine Reform kostenneutral sein muss?“, sagte die Vorstandsvorsitzende des Wohlfahrtsverbandes, Angela Schweers, am Dienstag in Potsdam. Sie rief zugleich dazu auf, an der für diesen Mittwoch ab 15.00 Uhr geplanten Demonstration des Landeskitaelternbeirates teilzunehmen. Sie startet in der Friedrich-Engels-Straße vor dem Bildungsministerium und geht über die Lange Brücke bis zum Brandenburger Landtag. Dort ist dann ab 15:30 Uhr eine große Protestkundgebung geplant, die auch von mehreren Wohlfahrtsverbänden unterstützt wird.

Weiterlesen …

Luftballon mit der Aufschrift "AWO"
© 1990 - 2022 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.